Nahverkehr: Neue Verbindugen von Heringen, Sontra und Rotenburg zur Firma Amazon

Jetzt im Bus zur Schicht

Spät in der Nacht und früh am Morgenzur Arbeit: Amazon ist jetzt auch ohne Auto gut zu erreichen. Das erweiterte Busangebot ist zudem für Nachtschwärmer und Mitarbeiter anderer Firmen interessant. Archivfoto: Strecker

Hersfeld-Rotenburg. Die Firma Amazon in Bad Hersfeld ist ab dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 12. Dezember, auch mit dem Bus besser zu erreichen. Die Fahrzeiten sind so angelegt, dass sie genau zur Früh- und Spätschicht passen. Das Angebot ist auch für andere Fahrgäste interessant: So gibt es neue Anschlüsse nach Mitternacht von Bad Hersfeld aus Richtung Rotenburg, Eschwege und Heringen.

Fahrpläne im Internet

Die neuen Fahrpläne kann man sich jetzt schon im Internet anschauen. Folgende Busstrecken wurden eingerichtet: • von Bad Hersfeld über Bebra und Sontra bis Eschwege durch die RKH-Buslinie 250 • von Bebra über Rotenburg bis Alheim-Heinebach die Buslinie 316 durch die Verkehrsgesellschaft Mittelhessen • von Bad Hersfeld über Friedewald und Heringen nach Philippsthal und Vacha durch die ÜWAG Bus GmbH – Buslinien 330 und 331.

Der Fahrplan ist so eingerichtet, dass es von beiden Standorten der Firma Amazon aus möglich sein wird, diese Buslinien zu nutzen und Bebra, Sontra, Eschwege, Rotenburg, Alheim, Friedewald, Heringen, Philippsthal und Vacha gut zu erreichen.

Darüber hinaus können tagsüber die vorhandenen Bus- und Bahnangebote genutzt werden. Neu ist eine frühe Busverbindung von montags bis samstags, so dass Fahrgäste schon gegen 6 Uhr am Bahnhof Bad Hersfeld ankommen, gerade rechtzeitig vor Beginn der Frühschicht um 6.30 Uhr.

Ebenfalls neu sind Rückfahrtmöglichkeiten von Montag bis Samstag nach der Spätschicht ab Bad Hersfeld gegen 0.30 Uhr, die auch für andere Fahrgäste von Interesse sein werden. So erhält der Regional-Express aus Frankfurt, der montags bis freitags um 0.26 Uhr in Bad Hersfeld ankommt, auf diese Weise unter anderem Anschlüsse nach Eschwege, Rotenburg und Heringen. Zusätzlich bieten die Linien 360 (Bad Hersfeld - Hauneck - Eiterfeld) und 365 (Bad Hersfeld-Hauneck-Haunetal) an Wochentagen tagsüber mehrmals Verbindungen zwischen dem Bahnhof Bad Hersfeld und dem neuen Standort der Firma Amazon.

Angebot erweitert

Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) erweitert das Angebot gemeinsam mit dem Kreis Hersfeld-Rotenburg, der Stadt Bad Hersfeld, der Firma Amazon und den beauftragten Verkehrsunternehmen.

Schon jetzt können die neuen Verbindungen im Internet unter „Fahrplanvorschau“ eingesehen werden. Das eigentliche Fahrplanbuch gibt es dann ab Anfang Dezember für drei Euro in den Fahrkartenvorverkaufsstellen und in zahlreichen Geschäften in Nordhessen, in denen es Zeitungen und Zeitschriften gibt. Außerdem besteht die Möglichkeit, Anregungen, Wünsche oder auch Kritik zum neuen Fahrplan zu äußern. Die E-Mail-Adresse lautet info@nvv.de  (ank) www.nvv.de

Kommentare