Jens Amend spielt zum Tag der Einheit

Jens Amend. Foto: privat

Bad Hersfeld. Ein Orgelkonzert zum Tag der deutschen Einheit gibt der Konzertorganist Jens Amend am Mittwoch, 3. Oktober, ab 11 Uhr im Johann-Sebastian-Bach-Haus in der Nachtigallenstraße in Bad Hersfeld. Der hier durch viele Konzerte bekannte und beliebte Organist wird Präludium und Fuge in G-Dur von Bach, die Toccata Octava aus dem „Apparatus music-organisticus“ von Muffat sowie eine weitere Toccata und Fuge von Krebs spielen. Außerdem stehen Bachs Fantasie in G-Dur, seine Choralbearbeitung über „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ und die Orgelsonate Nr. 3 über den Choral „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“ von Mendelssohn auf dem Programm.

Jens Amend ist Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe. Eine rege Konzerttätigkeit führte in die meisten Länder Europas und an bedeutende Orgeln. Er ist Leiter der internationalen Klosterkonzerte im Kloster Haina und arbeitet mit bekannten deutschen und europäischen Orchestern zusammen.

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende zugunsten der Finanzierung des Johann-Sebastian-Bach-Hauses gebeten. (red/zac)

Kommentare