Städtische Theaterveranstaltungen: „Die Csàrdàsfürstin“ am 29.12. in der Stadthalle

Jede Nummer ein Hit

bad hersfeld. In die Welt der Operette werden Besucher der städtischen Theaterveranstaltungen am Dienstag, 29. Dezember, entführt. Das Operettentheater Salzburg präsentiert in der Stadthalle Emmerich Kàlmàns „Csàrdàsfürstin“. Beginn ist um 20 Uhr

Selten sind zündende Csàrdàs- und Polkarhythmen so im Einklang mit gefühlsstarken Walzern. Kàlmàns schier unerschöpflicher melodischer Einfallsreichtum machte aus fast jeder Nummer einen Hit.

Die Leidenschaft des jungen Fürsten Edwin für die feurige – aber leider bürgerliche – Chansonette Sylva Varescu wird von seiner Familie missbilligt, die bereits seine Verlobung mit der Gräfin Stasi arrangiert hat. So sorgt die adelige Verwandtschaft dafür, dass ihm ein fingierter Einberufungsbefehl und Sylva eine Verlobungsanzeige zugespielt wird. Empört nimmt sie jetzt ein Tourneeangebot nach Amerika an. Ein paar Wochen später taucht sie wieder auf, angeblich mit Edwins Freund Boni verheiratet. Da Edwin jedoch weiß, dass Boni in Stasi verliebt ist, fällt es ihm nicht schwer, ihn zur „Scheidung“ zu überreden, und auch Sylva willigt ein, als erneut der Standesdünkel der Familie die beiden Liebenden trennt.

Erst als ein lange vertuschter Skandal um Edwins Mutter bekannt wird, lösen sich die Verwicklungen und es gibt zwei glückliche Paare.

Das Operettentheater Salzburg wurde als Tournee-Ensemble neu gegründet und steht ganz in der Tradition der klassischen Operette mit dem gewissen frischen Esprit der heutigen Zeit. Musikalisch und stimmlich auf hohem Niveau, verspricht es für die Zuschauer durch szenisch authentisches Flair und spritzige Darstellung beste Unterhaltung zu werden.

Restkarten sind in der Kartenzentrale der Festspiele, Am Markt 1, Telefon (0 66 21) 20 13 60, oder an der Abendkasse erhältlich. Die Preise liegen zwischen 8,50 und 13 Euro. Schüler und Kurgäste erhalten Ermäßigung.

Kommentare