Private Idee im öffentlichen Dienst: SeeCampus

Innovationspreis für Kirchner-Projekt

Bad Hersfeld. Die Bad Hersfelder Hermann-Kirchner-Projektgesellschaft mbH und der Landkreis Oberspreewald-Lausitz nahmen für das Projekt SeeCampus Niederlausitz den Innovationspreis PPP (Public Private Partnership) des Jahres 2010 in der Kategorie ‚Schule’ entgegen.

Damit setzte sich der SeeCampus gegen 13 weitere Bewerbungen durch. Dr. Marion Henschel, Geschäftsführerin der Hermann Kirchner Projektgesellschaft mbH, Landrat Siegurd Heinze und Dr. Karl Heinz Tebel, Vorsitzender der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH, nahmen den Preis in Berlin entgegen.

Das Bildungszentrum SeeCampus Niederlausitz entsteht im Süden Brandenburgs zwischen den Städten Lauchhammer und Schwarzheide und wird nach seiner Fertigstellung Platz für rund 880 Schüler bieten. Es wird als erste Schule im Passivhausstandard in Deutschland in den Strukturen eines ÖPP-Projektes realisiert. (kh)

Kommentare