Batuhan Cengel und Sara Brandenstein gewinnen Malwettbewerb der VR-Bank

752 Ideen von Lolls

Wahrlich keine leichte Aufgabe hatten die Jurymitglieder beim Lolls-Malwettbewerb der VR-Bank. Insgesamt 752 Bilder galt es zu durchforsten und die besten auszuwählen. Foto: Maaz

Bad Hersfeld. Keine leichte Aufgaben hatte die Jury beim Lolls-Malwettbewerb der VR-Bank als sie jetzt die Gewinner ermitteln sollte. Zum einen hatte sie aus insgesamt 752 Einsendungen die Gewinner auszuwählen, zum anderen war vielen Einsendungen die Mühe, die dahinter steckte, gleich anzusehen.

Thema Barrierefreiheit

In der Altersgruppe erste bis vierte Klasse zum Thema „Darum freue ich mich auf Lolls“ hatten sich 680 Jungen und Mädchen beteiligt, bei den Schülern des fünften bis neunten Jahrgangs waren es 72 Teilnehmer, die sich des diesjährigen Umzug-Themas „Lolls ohne Barrieren“ angenommen hatten.

Der künstlerischen Freiheit waren keine Grenzen gesetzt geworden. Ob Zeichnungen, Collagen, Bilder mit Wasser- oder Wachsmalfarben, bunt oder düster, gegenständlich oder eher abstrakt – die Auswahl auf einige wenig Sieger fiel den berufenen Kritikern entsprechend schwer.

Der Malwettbewerb der VR-Bank zum Lullusfest findet alle zwei Jahre statt.

Der Jury gehörten einmal mehr Vertreter der Schulen, der Presse, der Stadt, des Lullusfestes, der Kunst sowie natürlich der VR-Bank mit Roland Englich an der Spitze an. Und man war durchaus nicht immer einer Meinung. Was dem einen auf den ersten Blick gefiel, erschloss sich dem anderen nicht sofort.... Für bis zu zehn Bilder durfte die Jurymitglieder jeweils bis zu 20 Punkte vergeben, aus deren Summen dann die Sieger des zehnten Malwettbewerbs ermittelt wurden.

Bei den Jüngeren stach schließlich Batuhan Cengel (Ernst-von-Harnack-Schule) heraus, gefolgt von Emma Becker (Grundschule Hohenroda) und Joline Bredy (Grundschule Hohenroda). Bei den Älteren überzeugte Sara Brandenstein (Jakob-Grimm-Schule) mit den meisten Jury-Punkten, den zweiten Platz sicherte sich Celine Schwarz (Gesamtschule Schenklengsfeld), den dritten Tim Schade.

Auf die Gewinner warten zum Beispiel eine Nintendo Wii und ein Tablet-PC. Die Preisverleihung findet am Lolls-Dienstag, 15. Oktober, um 15.30 Uhr in der Filiale der VR-Bank am Markt statt. Auch für die Plätze vier bis zehn gibt es noch Preise.

Ausstellung am Markt

Die 20 besten Bilder des Wettbewerbs werden für die Dauer des Lullusfestes ab Dienstag auch in der Filiale am Markt ausgestellt, sodass sich auch noch viele andere an den kreativen Werken der Nachwuchskünstler erfreuen können.

Von Nadine Maaz

Kommentare