Verleger Dr. Peter Kluthe gibt Verantwortung für Werra-Rundschau weiter an Markus Pfromm

HZ-Geschäftsführer auch Chef in Eschwege

Vorgänger und Nachfolger. Dr. Peter Kluthe, Lebensgefährtin Sonja Buchholz, Jutta und Markus Pfromm (v. li.) standen am Samstag im Übergangsfeier im alten Eschweger E-Werk.

Eschwege/BAD Hersfeld. Der bisherige Verleger und Geschäftsführer der Werra-Rundschau (WR), Dr. Peter Kluthe, gab am Samstagabend während der Feier seines 65. Geburtstags die Verantwortung für den Eschweger Tageszeitungsverlag weiter.

In Personalunion wird der Geschäftsführer unserer Hersfelder Zeitung, Markus Pfromm (49), nun auch die Geschäfte der Werra-Rundschau leiten.

Dr. Kluthe führte die Werra-Rundschau, die 1948 von seinem Vater Hans Albert Kluthe gegründet worden war, seit 1970. Bereits zum Jahreswechsel hat er die Mehrheit am Werra Verlag Kluthe an eine Medienbeteiligungsgesellschaft abgegeben. Dr. Kluthe hält weiterhin Anteile am Verlag.

Die Werra-Rundschau wird als eigenständiger Tageszeitungstitel auch künftig Partner der HNA sein, die der WR den Mantelteil liefert. Der enge inhaltliche Austausch mit der Regionalausgabe Witzenhausen der HNA sorgt dafür, dass die Werra-Rundschau über ihr Kerngebiet hinaus alle für den Landkreis Werra-Meißner relevanten Informationen bietet.

Wie die HZ ist sie in ihrem Verbreitungsgebiet sozial und gesellschaftlich engagiert. Fotos:  Salzmann

Kommentare