Hundeleben im Auto

Einen fahrbaren Hundezwinger spürte am Freitagabend in Bad Hersfeld eine Funkstreife der Polizei auf. Bei der Kontrolle eines roten Ford Fiesta, der abgemeldet am Straßenrand geparkt war, kam heraus, dass im Wageninnern sowie in einer darin stehenden Box drei Mischlingshunde gehalten wurden. Das brachte der 53-jährigen Hundebesitzerin aus Bad Zwesten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Als die Polizisten das Protokoll aufsetzten, habe die Frau sie als „kleine Hitler“ bezeichnet, berichtete die Dienststelle. Das brachte der „bissigen“ Dame eine weitere Anzeige ein. Diesmal wegen Beleidigung. (kh)

Kommentare