Parkhaus in Bad Hersfeld doch noch versteigert – 420 000 Euro

Hotel und Wohnungen am Neumarkt geplant

+
Bislang waren alle Versuche fehlgeschlagen, das sanierungsbedürftige Parkhaus am Neumarkt in Bad Hersfeld zwangszuversteigern. Gestern akzeptierte der Gläubiger ein Gebot über 420 000 Euro. Der Verkehrswert war auf 355 000 Euro herabgesetzt worden. Foto: Maaz

Bad Hersfeld. Für 420 000 Euro hat die Planet-Merchandise GmbH & Co. KG gestern im Amtsgericht Bad Hersfeld das Parkhaus am Neumarkt ersteigert – um genau 10.35 Uhr erteilte Rechtspfleger Matthias Werner in Saal 11 den Zuschlag.

Lesen Sie hierzu auch:

Projekt für sieben Millionen Euro

Damit endet der jahrelange Versuch, das stark sanierungsbedürftige Objekt zwangszuversteigern (HZ berichtete mehrfach). Und Planet-Merchandise war nicht die einzige Bieterin, die sich gestern für die Problem-Immobilie interessierte. Am Ende lieferte sie sich einen kleinen Bieterwettstreit mit zwei Immobiliengesellschaften, die bei 420 000 Euro aber schließlich beide ausgestiegen waren.

Die Köpfe hinter der neuen Eigentümerin sind Heinrich Bohn aus Philippsthal und Diplom-Ingenieur Günther Höpfner aus Bad Hersfeld, die als Hauptgesellschafter eigens die KG gegründet haben und aus dem Schandfleck einen Komplex aus Hotel, Parkbereich und Eigentumswohnungen machen wollen.

Der Vertreter der Gläubigerbank Eurohypo AG, Hartmut Dolata, hatte keine Einwände gegen die Erteilung des sofortigen Zuschlags. Auch Zwangsverwalter Bernd Schmidt war „insgesamt zufrieden“. Der endgültige Verteilungstermin wird in fünf bis sechs Wochen stattfinden, einen Teil des Geldes haben die neuen Eigentümer als Sicherheitsleitung bereits an die Gerichtskasse in Kassel überwiesen. Zwei Wochen lang könnten noch Rechtsmittel wegen Verfahrensfehler gegen die Entscheidung eingelegt werden, was aber unwahrscheinlich ist.

Zuletzt hatte im April 2011 ein Privatmann 415 000 Euro für das Parkhaus geboten, damals hatte die Gläubigerbank das Gebot aber als nicht ausreichend abgelehnt; der Verkehrswert war zum damaligen Zeitpunkt mit 3,2 Millionen Euro angegeben worden. Nach einem neuen Gutachten von Oktober 2011 lag der Verkehrswert der Immobilie nun nur noch bei 355 000 Euro. ZUM TAGE, lokalseite 3

Von Nadine Maaz

Kommentare