24. Instrumentalwettbewerb von Musikschule und Sparkasse

Auf hohem Niveau

Die Preisträger des Wettbewerbs. Foto: Ute Jansen

Bad Hersfeld. 24 junge Bläser und Streicher im Alter zwischen sechs und 17 Jahren hatten sich als Solisten beim 24. Instrumentalwettbewerb der Sparkassen Bad Hersfeld-Rotenburg und der Musikschule dem Urteil der Jury gestellt. Wie schwer die Auswahl war, ließ sich auch beim Konzert der Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbes nachvollziehen.

Das Niveau der musikalischen Beiträge im Konzert war in allen Altersgruppen ausgesprochen gut, was sich nicht zuletzt auch am geringen Punkteabstand zwischen den Preisträgern ablesen ließ.

Musikschulleiter Wolfram Waldeck und Sascha Sippel von der Sparkasse würdigten die Disziplin und die Zielstrebigkeit, mit der sich die jungen Musikerinnen und Musiker auf den Wettbewerb vorbereitet hatten. Trotz der allgemeinen Schnelllebigkeit und der allgemein stärker wachsenden Freizeitangebote hätten die Jugendlichen sehr ernsthaft musikalisch gearbeitet und dürften sich nun völlig zu Recht über ihre Auszeichnungen freuen.

Hervorgehoben wurde in diesem Zusammenhang auch das Engagement der Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Schützlinge ausgezeichnet auf den Wettbewerb vorbereitet hatten. Für die Wettbewerbsteilnahme waren immerhin jeweils drei Werke aus mindestens zwei unterschiedlichen Epochen vorzubereiten.

Mit sichtlichem Stolz wies Waldeck darauf hin, dass insgesamt 15 Solistinnen und Solisten von der Sparkasse mit einem ersten Preis ausgezeichnet wurden und dass ein zweiter Preis vergeben wurde. Die Vorsitzende des Förderkreises der Musikschule Renate Bennedik konnte darüber hinaus acht weitere zweite und dritte Preise vergeben.

Beim Abschlusskonzert wurde ein durchweg anspruchsvolles Programm aus Werken vom Barock bis zur Moderne geboten. Dabei wurde deutlich, dass es den Lehrkräften der Musikschule offensichtlich gelingt, nicht nur die technische Beherrschung eines Musikinstrumentes zu vermitteln, sondern auch das Gefühl für die Interpretation unterschiedlicher Musikstile.

Das Niveau des Gebotenen war durchweg hoch, wobei nicht nur die älteren Solisten als „Meisterklasse“ brillieren konnten. Auch den Jüngeren boten der Instrumentalwettbewerb und das anschließende Konzert eine gute Gelegenheit das Gelernte zu zeigen. (UJ)

Die Preisträger

Altersgruppe I Bläser: 1. Preis: Lara Fink Streicher: 1. Preis: Katharina Kullmann, Emely Czembor, Sebastian Herrmann
Altersgruppe II
Bläser: 1. Preis: Berit Barthelmes, Konstantin Schäfer, Tomas Laukert, Streicher: 1. Preis: Bianca Reinhardt, Ruben Iffland, 2. Preis: Michael Bergen
Altersgruppe III Bläser: 1. Preis: Christian Winter, Theresa Tränker, Kajetan Kunert, Streicher: 1. Preis: Angelika Enns
Altersgruppe IV
Bläser: 1. Preis: Laurenz-Cedric Wenk, Streicher: 1. Preis: Amelie May

Kommentare