Louis-Spohr-Plakette des Sängerbundes

Hohe Ehre für Chorleiter Ulli Meiß

Ausgezeichnet mit der Louis-Spohr-Plakette: Ulli Meiß (links) erhält die Auszeichnung von MSB-Ehrenpräsident Hans-Hermann Spitzer. Fotos: Niesen

Hann.Münden. Ulli Meiß ist mit der höchsten Auszeichnung des Mitteldeutschen Sängerbundes (MSB) ausgezeichnet worden. Der bekannte Chorleiter erhielt die Louis-Spohr-Plakette zusammen mit sechs weiteren Personen im Rittersaal des Welfenschlosses von Hann. Münden.

Der Haunecker Meiß wurde als Studiendirektor und Kreischorleiter gewürdigt. Er sei ein unermüdlicher Ausbilder von jugendlichen Sängern und Bläsern. Drei Fernsehproduktionen, 42 Konzertreisen auf alle Erdteile und die jährlichen Abschlusskonzerte der Bad Hersfelder Festspiele gehören zu seiner Erfolgsbilanz.

Neben ihm wurden sechs weitere Männer ausgezeichnet, die sich um den Chorgesang verdient gemacht haben. Darunter waren der MSB-Präsident Volker Bergmann aus Morschen und die Landräte Frank-Martin Neupärtl (Schwalm-Eder) und Stefan Reuss (Werra-Meißner).

Der Mitteldeutsche Sängerbund ist der Zusammenschluss von 35 000 Sängern in Nordhessen und Südniedersachsen. Die Louis-Spohr-Plakette ist die höchste Sängerauszeichnung in Hessen und des Verbandes. Ehrenpräsident Hans-Hermann Spitzer (Kassel) betonte, sie werde „als Anerkennung und Dank für besonders tatkräftige und erfolgreiche Arbeit bei der Förderung und Pflege des Chorwesens“ verliehen. (zhp)

Kommentare