Auf der Hochbrücke wird es eng

Begonnen hat gestern die Sanierung der Asphaltdecke auf der Bad Hersfelder Hochbrücke. Nachdem die Pendler stadteinwärts durch waren, richteten die Arbeiter die neue Verkehrsführung zwischen Hochbrücke und der Kreuzung der B 27 mit der Frankfurter Straße ein (unser Bild). Mit der Erneuerung der Asphaltschichten hat Hessen Mobil, das neue Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, die Bad Hersfelder Baufirma Räuber beauftragt. Parallel dazu wird der Bauzustand der Brücke untersucht. Dabei werden auch die Auffahrtrampen von der Hainstraße und zur Bismarckstraße noch einmal durchgemessen. Bis Ende Mai müssen sich die Autofahrer auf Beeinträchtigungen oder tagelange Vollsperrung von Abschnitten einstellen. Als Ausweichmöglichkeiten empfehlen sich die B27 und die Brücke der Berliner Straße zur Bundesstraße 62 am Hoechster Kreisel. (kh) Foto: Hornickel

Kommentare