Gesprächskreis trifft sich am heutigen Montag wieder im Stadthotel

Hilfe für Familien mit Demenz-Fällen

bad hersfeld. Rund 1,2 Millionen Menschen in Deutschland sind an einer Demenz erkrankt. Unter den Folgen leiden nicht nur die Betroffenen selbst.

Oft gerät das Leben der gesamten Familie in den Sog der Krankheit. Pflegende Angehörige in dieser Situation zu stärken und wirkungsvoll zu entlasten, dies ist nach Aussage der Ersten Kreisbeigeordneten Elke Künholz ein zentrales Anliegen des Landkreises Hersfeld-Rotenburg.

Künftig monatlich

Mit dem Gesprächskreis RIA - Reden, Informieren und Austauschen - unter Leitung der Senioren-Beratung Waldhessen wird Angehörigen von Menschen mit Demenz seit mehreren Jahren eine Plattform zum Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch geboten.

• Zum nächsten Treffen des Gesprächskreises am heutigen Montag, 31. Mai, 15 Uhr, im Stadthotel Bad Hersfeld sind pflegende Angehörige wieder herzlich eingeladen. Künftig wird sich der Gesprächskreis RIA jeden Monat zusammenfinden.

Projekt wird erweitert

Bereits seit drei Jahren besteht die Demenzgruppe „Perspektiven haben“. Hier werden unter Leitung von Fachkräften der Senioren-Beratung Waldhessen und, unterstützt durch geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, Menschen mit Demenz donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr betreut. Dieses Projekt wird nun erweitert. Ab Juni kann auch eine stundenweise Einzelbetreuung im häuslichen Bereich angeboten werden.

Kontakt: Senioren-Beratung Waldhessen, Lindenstr. 1, Rotenburg a. d. Fulda, Telefon: 06623/ 817 64, E-Mail: senioren-beratung.waldhessen@hef-rof.de

Kommentare