Hersfelder Schützengilde feierte Sonntag und Montag ihr Schützenfest

Udo Hildebrand ist der König

Udo Hildebrand

Bad Hersfeld. „Eine höhere Verantwortung für das gesellschaftliche Leben dieser Stadt…“, so würdigte Bürgermeister Hartmut H. Boehmer die Bemühungen der Hersfelder Schützengilde 1252 um den Erhalt des Brauchtums. So war es schon immer ein Wunschtraum aller Mitglieder des Vereins, mit einer außerordentlichen Schießleistung einmal Königin oder König zu werden.

Den Auftakt zum Schützenfest bildete am Sonntag das traditionelle Platzkonzert des Stadt-Musik-Vereins Bad Hersfeld auf dem Linggplatz. Anschließend nahmen die Bürgerschützen Bad Salzungen, der Schützenverein Niederaula und die Hersfelder Schützengilde Aufstellung zur Marschformation, an der Spitze die Traditionsfahnen der beteiligten Vereine. Die Schützen geleiteten den scheidenden König David Boswell vom Rathausplatz zum Schützenhaus im Jägersgraben. Dort begann an den Schießständen der Kampf um die Nachfolge Boswells, um tolle Preise und Pokale.

Unter dem Jubel der Besucher und Schützen krönte der Bürgermeister den neuen König Udo Hildebrand, seinen 1. Ritter Ingo Zimmermann und den 2. Ritter Hans Paul.

Die Königin des Jahres 2010 Ilse Schube freute sich mit ihren Prinzessinnen Barbara Fischer und Gabi Boswell über ihren Erfolg. Weiterhin wurden Jugendkönig Morris Kramer mit Prinzessin Nicole Schmid und Ritter Marc Güldner, der Schülerkönig Mischa Pudwill mit Ritter Florian Wickert und Max Koschack gekürt. Den Pokal der Bürger erhielt Wilhelm Gürtler und für Gastvereine Björn Steube aus Niederaula.

Das Schützenfest endete am Montag mit dem traditionellen Frühstück, zu dem der neue König einlud.

Fotos im Internet unter www.hersfelder-schuetzengilde-1252ev.de

Kommentare