Bürgerinitiative lädt zu Podiumsdiskussion ein

Heute Debatte über Biogasanlage in Bebra

Bebra. Die Initiative „Biogas, aber mit Augenmaß“ lädt am heutigen Dienstag, 8. März, zu einer Informationsveranstaltung mit anschließender Podiumsdiskussion ein. Beginn ist um 19 Uhr im Hotel Röse an der Hersfelder Straße in Bebra.

Professor Dr. Thore Toews, der an der Fachhochschule Bingen Landwirtschaftliche Betriebslehre unterrichtet, wird zum Thema „Die Auswirkung staatlicher Biogasförderung auf Wettbewerb und Landnutzung“ referieren. Zudem werden Klaus Vetter vom Bundesverband Deutscher Milchviehhalter, Landwirt Hans-Peter Sunkel aus Reilos und Dr. Nikolaus Brettschneider-Herrman, Vizepräsident des Landesjagdverbandes, kurze Stellungnahmen zu ihren Bereichen abgeben und auf dem Podium Fragen beantworten.

Bebras Stadtwerkechef Herbert Höttl – bislang einziger Fürsprecher des Bebraer Biogas-Projektes auf dem Podium – wird an der Veranstaltung nun doch nicht teilnehmen. Er sei verhindert, weil seine Anwesenheit bei einer zeitgleichen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung erforderlich sei, erklärte er gestern auf Anfrage unserer Zeitung.

Höttl verwies erneut auf eine Machbarkeitsstudie, die im April vorliegen soll. „Erst dann kann über Ergebnisse diskutiert werden – und wir müssen nicht im Nebel herumstochern“, sagte er. Die Pläne zum Bau einer Biogasanlage in Bebra haben unterdessen bereits Besorgnis ausgelöst. (pgo)

Kommentare