Nachwuchs der Georg Börner GmbH auf Platz drei

Hessische Chemie zeichnet Azubis aus

Belegten den dritten Platz des Wettbewerbes von HessenChemie: Die Azubis der Georg Börner GmbH & Co. KG. Foto: nh

bad hersfeld/sulzbach. Der Arbeitgeberverband HessenChemie hat kürzlich in Sulzbach die Preise des 18. Azubi-Wettbewerbs „Teamgeister“ verliehen. Die Sieger – darunter ein Team der Georg Börner GmbH und Co. KG aus Bad Hersfeld – wurden von Udo Lemke, Geschäftsführer der Provadis Bildung und Beratung GmbH (Jury-Vorsitz), und Jürgen Funk, Geschäftsführer Bildungspolitik des Arbeitgeberverbandes, ausgezeichnet.

Das Thema in diesem Jahr lautete „Chemie hat’s - Start in Deine Zukunft“. Die Auszubildenden hatten die Aufgabe, das Motto zu interpretieren und wirkungsvoll kommunikativ umzusetzen. Die Arbeiten reichten von Filmbeiträgen, aufwändigen Exponaten und Bildgeschichten bis hin zu Präsentationen, Facebook-Seiten und einer App.

Ideenreichtum

Auch in diesem Jahr war die Jury beeindruckt: „Arbeitsaufwand, Ideenreichtum und Kreativität scheinen von Jahr zu Jahr noch eine Steigerung zu finden“, lobte Lemke in seiner Laudatio. Der Preis für die fünf Siegerteams: Ein viertägiger Segeltörn auf dem niederländischen Wattenmeer.

Dabei werden die Auszubildenden von einer Erlebnispädagogin begleitet, die dafür sorgt, dass der Teamgedanke auch auf der Reise im Vordergrund steht. Die Teilnehmer werden gemeinsam ein historisches Schiff segeln, aber auch kleinere Gruppenaufgaben an Land bewältigen müssen.

Detailreiches Modell

Das Team von Georg Börner aus Bad Hersfeld belegte den dritten Platz. Jonas Ißleib, Yannick Holstein, Christian Schmidt, Kira Bunkofer und Janis-Adrian Bürgermeister haben ein detailreiches Modell gefertigt, das verschiedene Zukunftsthemen veranschaulicht und aus Sicht junger Menschen bearbeitet.

Der zweite Platz geht an das Team der Technoform Group aus Lohfelden, das mit einem Memory-Spiel das Thema spielerisch in Szene setzte. Über den ersten Platz freute sich das Team der Evonik Industrie AG aus Hanau, das eine Zukunftsrakete selbst konstruierte. (red/fs)

Kommentare