Ortsverein Hersfeld-Mitte verlangt Informationen

Hessentag: SPD hat Klärungsbedarf

Bad Hersfeld. Großen Klärungsbedarf sieht der SPD-Ortsverein Bad Hersfeld-Mitte vor der Abstimmung über eine Bewerbung um den Hessentag 2017 im Stadtparlament am morgigen Donnerstag, denn die Hessentage werden üblicherweise nacheinander nach Nord-, Mittel- und Südhessen vergeben.

In diesem Jahr konnte Bensheim aus Südhessen punkten. Hofgeismar (Nordhessen) wird den Hessentag 2015 ausrichten. Im Jahre 2016 scheint die Stadt Herborn aus Mittelhessen das Rennen zu machen. Und für das Jahr 2017 hat sich aus Südhessen die Stadt Rüsselsheim bereits mächtig ins Zeug gelegt.

Dort soll laut Oberbürgermeister Burghardt (CDU) mit dem Partner Adam Opel AG der Hessentag ausgerichtet werden. Nach diversen Presseberichten hat Rüsselsheim dies bereits in der Staatskanzlei vorgeklärt.

Der SPD-Ortsverein erwartet nun bis zur Sitzung Klärung, ob Rüsselsheim bereits eine informelle Zusage der Staatskanzlei hat. Und zweitens, ob die hessische Landesregierung statt einer südhessischen Kommune, die eigentlich Ausrichter sein müsste, für eine nordhessische Stadt, nämlich Bad Hersfeld, eine Ausnahme von der üblichen Reihenfolge zu machen gedenkt. (red/ks)

Kommentare