Lob für Wandel der Region

Herzlicher Empfang in Bad Hersfeld: Gauck suchte das Bad in der Menge

+
Hallo, Bad Hersfeld: Bundespräsident Joachim Gauck (rechts) mit Partnerin Daniela Schadt (links) und der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer mit Ehefrau Margit beim Eintreffen vor dem Bad Hersfelder Rathaus. Foto: Ludger Konopka

Bad Hersfeld. Mehrere hundert Menschen haben am Sonntagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein Bundespräsident Joachim Gauck und seinem österreichischen Amtskollegen Heinz Fischer einen warmen Empfang vor dem Bad Hersfelder Rathaus bereitet.

Gauck und seine Partnerin Daniela Schadt sowie Fischer mit Ehefrau Margit wurden von Bürgermeister Thomas Fehling und dessen Lebensgefährtin Gabriele Schäfer begrüßt. Dem österreichischen Gast zu Ehren trug Schäfer ein bordeaux-farbenes Dirndl vom Chiemsee mit grüner Schürze.

Mit den Worten „Hallo, Bad Hersfeld“ entstieg der sichtlich gut gelaunte Bundespräsident seiner Limousine und suchte zuerst das Bad in der Menge, wo er viele Hände schüttelte.

Den rund 40 wartenden Journalisten und Kamerateams sagte Gauck, er erwarte „ein wunderbares Kulturerlebnis“ und betonte erneut, dass er sich ganz bewusst für Bad Hersfeld und nicht Bayreuth, München oder Berlin zur Gegeneinladung für seine Visite bei den Salzburger Festspielen entschieden habe. Bad Hersfeld lobte er als „schönes Fleckchen in der Mitte von Deutschland“ und würdigte den Wandel der Region vom Zonenrandgebiet hin zum Herzen Europas.

Beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt erinnerte Bürgermeister Fehling an die langen und intensiven Verbindungen der Hersfelder Festspiele zu Österreich durch Intendanten und Schauspieler.

Staatsminister Michael Roth, der ganz wesentlich am Zustandekommen des Besuchs mitgewirkt hatte, sagte, die Festspiele würden „gekrönt durch zwei Staatspräsidenten“.

Rund 60 Polizisten, viele davon in Zivil, und Beamte des Bundeskriminalamtes sicherten den Besuch ab. Nach einem privaten Essen im Hotel „Zum Stern“ besuchten die beiden Bundespräsidenten am Abend die Aufführung von „Maria Stuart“. Morgen Mehr

Von Kai A. Struthoff

Bundespräsident Joachim Gauck zu Gast in Bad Hersfeld

Kommentare