Hersfelderin im Kanzleramt ausgezeichnet

Berlin. Azize Avci aus Bad Hersfeld hat den bundesweiten Integrationswettbewerb „Heimat Almanya – Zeig’ uns dein Deutschland“ gewonnen. Die 16-jährige Geistalschülerin wurde gestern im Berliner Kanzleramt von Staatsministerin Maria Böhmer ausgezeichnet. Mit ihrem Film „Deutsch und Türkin“ setzte sich Azize Avci gegen 200 Teilnehmer durch und überzeugte sowohl die Jury als auch die Internetnutzer, die online abstimmen durften. Als Hauptpreis darf sie nun für vier Tage nach Istanbul fliegen.

Heimat kreativ umgesetzt

In ihrem selbstgedrehten Video erzählt Azize die Geschichte ihrer Familie zwischen den türkischen Wurzeln und der neuen Heimat Deutschland. Sie selbst ist in Bad Hersfeld geboren und fühlt sich dort auch zu Hause. Für „Heimat Almanya“ hatte die Bundesbeauftragte für Integration, Maria Böhmer, Jugendliche dazu aufgerufen, ihren Begriff von Heimat kreativ umzusetzen.

Der Integrations-Wettbewerb wurde von prominenten Paten wie dem Fußballnationalspieler Serdar Tasci und der Sängerin Bahar Kizil („Monrose“) unterstützt. (str)

Morgen mehr

Kommentare