Mitmach-Ausstellung verzeichnete bisher über 40 000 Besucher

Hersfelder „wortreich“ im grünen Bereich

Christian Mayer

Bad Hersfeld - Bad Hersfeld. Insgesamt 42 000 Besucher verzeichnete die Bad Hersfelder Mitmach-Ausstellung „wortreich“ im ersten Halbjahr nach der Eröffnung am 1. Oktober 2011. „Damit liegen wir absolut im grünen Bereich,“ erklärte dazu Geschäftsführer Christian Mayer. Er ist zuversichtlich, die für die ersten zwölf Monate kalkulierten 100 000 bis 120 000 Gäste erreichen zu können, weil die beiden erfahrungsgemäß stärker frequentierten Sommer-Quartale noch bevorstehen.

Auch die Resonanz der Besucher auf die rund 80 Exponate zum Thema Sprache und Kommunikation ist fast ausnahmslos positiv. „Wir hören oft, das wortreich sei viel toller als gedacht,“ berichtet Mayer, denn viele Gäste hätten zumächst keine genaue Vorstellung, wie lebendig sich das vermeintlich trockene Thema vermitteln lässt.

Das wirkt sich auch auf die Aufenthaltsdauer der Besucher in der Ausstellung aus. Mit anderthalb Stunden hatten Mayer und sein Team gerechnet, doch tatsächlich verbringen die Gäste zweieinhalb bis drei Stunden im „wortreich“. Nach der Eröffnung der Sonderausstellung „LiebesLeben“ mit weiteren 20 Mitmach-Stationen hat sich auch die Struktur der Besucher veränderte. „Hier kommen viele Pärchen ohne Kinder,“ hat Mayer festgestellt.

Und sie kommen von überallher: Wie die Auswertung der der Postleitzahlen zeigt, umfasst das Einzugsgebiet des „wortreich“ die gesamte Bundesrepublik von Hamburg bis München, von Dortmund bis Dresden – und das nicht nur in Einzelfällen.

An die „wortreich“-Fans im Kreis Hersfeld-Rotenburg und der näheren Umgebung wurden bereits über 2000 Jahreskarten für beliebig viele Besuche verkauft. Hintergrund/zum tage

Kommentare