Bürgerdialog: Online-Befragung zum Haushalt 2016 ab dem 16. Oktober

Hersfelder sollen mitentscheiden

Bad Hersfeld. Harte Einschnitte sind erforderlich, wenn die Stadt Bad Hersfeld einen ausgeglichenen Haushalt für das nächste Jahr vorlegen will. Gerade unter diesem Gesichtspunkt soll der kommunale Haushalt für das Jahr 2016 Anregungen und Wünsche der Bad Hersfelder Bürgerinnen und Bürger möglichst deutlich widerspiegeln.

Deshalb wird erneut ein „Bürgerdialog zum Haushalt“ in Form einer Internet-Befragung stattfinden. Er ist damit die Fortführung einer Aktion, die erstmals im Herbst 2013 von Bürgermeister Thomas Fehling ins Leben gerufen wurde.

Die Kreisstadt wird ab dem 16. Oktober um 10 Uhr eine Internetseite freischalten, auf der die Bürgerinnen und Bürger wieder zu vielen Haushaltsentscheidungen Stellung beziehen können.

Unter der Internetadresse

http://buergerdialog.bad-hersfeld.de/ (ohne www.!) haben interessierte Bad Hersfelder dann zehn Tage Zeit, ihre Abwägungen zu treffen. Die Befragung endet am 25. Oktober 2015 (Sonntag) um Mitternacht. Den Teilnehmern werden für ihre Entscheidungen ganz reale Zahlenansätze aus verschiedensten Bereichen des städtischen Haushalts bereitgestellt.

Aus über 30 möglichen Alternativen können Interessierte ihre Auswahl treffen und sich, fast schon spielerisch, einem sehr ernsten Thema nähern.

Das Beste dabei: Anhand einer visualisierten „Geldleiste“ kann man das jeweilige Ergebnis seiner Entscheidungen sofort ablesen. Und sie bis zum endgültigen Abschicken auch noch gerne wieder verändern.

Für die Teilnahme am Bürgerdialog ist nur eine gültige Email-Adresse notwendig, um sicherzustellen, dass pro Person nur einmal abgestimmt wird. Die Daten werden nach Auswertung der Befragung unmittelbar wieder gelöscht.

Das durch die Online-Befragung gewonnene Stimmungsbild soll in die Haushaltsplanberatungen einfließen. Diese beginnen am 5. November mit der Einbringung des Haushaltsentwurfes von Bürgermeister Fehling in die Stadtverordnetenversammlung. (red/ks)

Kommentare