27-Jähriger zu sechs Jahren Haft verurteilt

Hersfelder kaufte 80 Kilo Haschisch von Onkel

Fulda/Bad Hersfeld. 80 Kilogramm Haschisch hat ein 27-jähriger Mann aus Bad Hersfeld von seinem Onkel in den Niederlanden gekauft. Den Wert der Drogen bezifferte das Gericht mit 120 000 Euro. Am Donnerstagabend verurteilte ihn das Landgericht Fulda deswegen zu sechs Jahren Gefängnis wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Die Polizei hatte den nun Verurteilten im Dezember 2007 ertappt, als er vom selben Drogenkurier weitere 45 Kilo Haschisch beziehen wollte. Der Kurier wurde verhaftet, doch dem Bad Hersfelder gelang zunächst die Flucht. Er setzte sich nach Marokko ab. Erst im Juli 2011 spürte die Polizei ihn in der südspanischen Hafenstadt Marbella auf.

Vor Gericht hatte der Angeklagte zu den Vorwürfen geschwiegen. Der Drogenkurier hatte ihn als Zeuge allerdings schwer belastet. Der Richter sagte in seiner Urteilsbegründung, ein Geständnis des bislang nicht vorbestraften Angeklagten hätte die Strafe milder ausfallen lassen. Zu seinen Gunsten wertete das Gericht, dass der Angeklagte zum Tatzeitpunkt noch ein Heranwachsender war. (dpa)

Kommentare