Bad Hersfeld: Mann droht Festspiel-Tourist mit dem Tod

Bad Hersfeld. Ein Festspiel-Tourist aus Gladbeck ist am frühen Sonntagmorgen in Bad Hersfeld Opfer eines Straßenräubers geworden.

Laut Polizeibericht wurde der Mann kurz nach 2 Uhr am Treppenaufgang zu seinem Quartier in der Nähe der Stiftsruine von einem bislang unbekannten Täter angegriffen, der ihm 200 Euro in bar und eine Bankkarte abpresste.

Der Angreifer drückte dem Gladbecker von hinten einen Metallgegenstand an den Hals und drohte, ihn „kalt zu machen“, sollte er sich wehren oder umdrehen und ihm nicht die Brieftasche aushändigen. Das Opfer trug Hämatome am Hals davon. Eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Da der Überfallene keinen Blickkontakt zum Täter hatte, gibt es keine Personenbeschreibung. Einziger Hinweis ist ein osteuropäischer Akzent.

Kommentare