Hersfeld-Rotenburg: Arbeitslosigkeit so niedrig wie seit 1985 nicht mehr

Hersfeld-Rotenburg. Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg gibt es so wenige Arbeitssuchende wie seit 1985 nicht mehr. Im März waten 2884 Menschen arbeitslos gemeldet - das sind 190 weniger als im März vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 4,6 Prozent - im Kreisteil Hersfeld bei 4,3 Prozent, im Kreisteil Rotenburg bei 5,1 Prozent. Damit liegt die Quote des Kreises Hersfeld-Rotenburg klar unter dem Hessendurchschnitt - dort beträgt sie 5,5 Prozent.

Im März 2015 waren bei einer Quote von 5,5 Prozent noch 3424 Menschen arbeitslos - damit ist diese Zahl bis zum März 2016 um 540 gesunken.

„Erfreulich ist, dass sich die stabile Konjunkturlage und die kräftige Frühjahrsbelebung auf alle Personen-gruppen ausgewirkt haben“, erklärt Waldemar Dombrowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda. Besonders stark ist die Arbeitslosigkeit binnen Jahresfrist bei jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren zurückgegangen: Um 29,0 Prozent auf 245. (rai)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare