Haupt- und Finanzausschuss entscheidet am Donnerstag

Bad Hersfeld plant GmbH für die Festspiele

Bad Hersfeld. Mit einem Grundsatzbeschluss der Stadtverordnetenversammlung will die Stadt Bad Hersfeld die Gründung einer gemeinnützigen GmbH für Betrieb und Finanzierung ihrer alljährlichen Festspiele in die Wege leiten.

Eine entsprechende Vorlage wird am Donnerstag im Haupt- und Finanzausschuss beraten (Beginn 17.30 Uhr, Stadthalle).

Durch die Ausgliederung des Festivals aus dem städtischen Haushalt soll der Handlungsspielraum der Theatermacher vergrößert werden. Gleichzeitig denkt die Stadt über die Zusammenführung weiterer, artverwandter Aufgabenbereiche wie etwa der Betrieb von Stadt- und Schilde-Halle, in dieser Gesellschaft nach. Die Umsetzung soll bis 2017 erfolgen. (ks)

Mehr zum Thema lesen Sie in der HZ am Donnerstag.

Kommentare