Neues trifft auf Bewährtes

Im Erdgeschoss der City Galerie wird umgebaut – Müller bleibt, Pappert kommt

+
Erläutern die Umbauten im Erdgeschoss der City Galerie, die seit fast zwei Jahren der Rosco-Gruppe mit Sitz in Bad Hersfeld gehört: (von links) Walter Rossing, Jörg Markert, Dennis Rossing und Ruediger W. Pinno. 

Bad Hersfeld. Es ist nicht zu übersehen: In der City Galerie in Bad Hersfeld wird schon seit 18. Januar fleißig gewerkelt. Der „Food-Court“ – also der Gastronomie-Bereich – im Erdgeschoss wird umgebaut und mit neuem „Gesicht“ am 23. März wieder eröffnet.

Die Metzgerei Müller bleibt und modernisiert ihre Theke. Neu hinzu kommt die Bäckerei Pappert, die bereits vor einigen Jahren schon einmal eine Filiale in der Kur- und Festspielstadt hatte. „Beide Mieter ergänzen sich gut und sind keine Konkurrenten“, freut sich Walter Rossing, Gründer und Geschäftsführer der Rosco-Unternehmensgruppe mit Sitz in Bad Hersfeld. Die Rosco-Gruppe der Brüder Walter und Dennis Rossing hatte die City Galerie gemeinsam mit dem Modecentrum Sauer vor rund zwei Jahren von einer niederländischen Gesellschaft gekauft, die insolvent gegangen war, und somit eine „Hersfelder Lösung“ ermöglicht. Um die City Galerie mit ihren circa 8000 Quadratmetern Einzelhandelsfläche stabil zu halten, wurden unter anderem langfristige Verträge mit den Mietern angestrebt und einige größere und kleinere Neuerungen bereits umgesetzt. Erweitert worden ist zuletzt etwa die H&M-Filiale.

Neues gastronomisches Angebot: Der „Food-Court“ wird derzeit umgebaut. Im Hintergrund sind Staubschutzwände zu sehen.

Mit der Umgestaltung des Gastronomie-Bereichs finden diese Bemühungen, Veränderungen und Investitionen nun ihren Abschluss. „In der gesamten Galerie sind inklusive der Investitionen durch die Mieter in den vergangenen zwei Jahren rund zwei Millionen Euro verbaut worden“, sagt Ruediger W. Pinno, Geschäftsführer Centermanagement bei Rosco. Mit den vorherigen Mietern der Gastronomie sei man auf keinen gemeinsamen Nenner gekommen, als es um den „Wunsch nach Modernisierung und Neuem“ ging, so Dennis Rossing. Man habe sich einvernehmlich getrennt.

Noch ist die Theke der Metzgerei Müller geöffnet, mit dem Fortschreiten der Bauarbeiten wird sie ab dem 5. März aber vorübergehend schließen. „Wir arbeiten zurzeit an einer provisorischen Zwischenlösung eventuell auf der Aktionsfläche“, berichtet Jörg Markert Manager der City Galerie. Im Zuge des Umbaus wird auch der Geldautomat verlegt, und zwar in den Eingangsbereich bei der Apotheke.

Der Einzug von Pappert sei eine runde Sache, so Pinno. Und auch bei Pappert gibt man sich euphorisch. „Wir freuen uns, wieder nach Bad Hersfeld und an diesen sensationell tollen Standort zu kommen“, teilt Manfred Klüber mit, der das 1928 gegründete Familienunternehmen aus Poppenhausen gemeinsam mit Bernd Pappert führt. Von der Backstube in Poppenhausen aus beliefert Pappert inzwischen über 90 Standorte in Hessen, Thüringen und Bayern. In Hersfeld möchte Pappert nicht nur mit Backwaren, Snacks und Kaffee punkten. Es wird auch Pasta und Pizza geben. Mit hochwertigen Materialien möchte Pappert eine Wohnzimmer- und Verweilatmosphäre schaffen.

Kommentare