Lothar Seitz wird für drei Monate Chef im Rathaus / CDU sucht weiter nach Kandidaten

Herr Professor, übernehmen Sie

Lothar Seitz

Bad Hersfeld. Bad Hersfelds Erster Stadtrat Lothar Seitz (SPD) wird nach dem Abschied von Bürgermeister Hartmut H. Boehmer Ende August für drei Monate uneingeschränkter Chef im Rathaus. Das Land Hessen hat den Professor der Verwaltungsfachhochschule in Rotenburg entsprechend abgeordnet.

Dies bestätigte Seitz jetzt auf Anfrage unserer Zeitung. „Das Bürgermeisteramt in Hersfeld als Teilzeitjob auszuführen, wäre nicht möglich gewesen,“ sagte Seitz, der als ehrenamtlicher Erster Stadtrat auch erster Vertreter des Verwaltungschefs ist.

Boehmers Nachfolger soll am 7. November gewählt werden. Eine eventuelle Stichwahl würde am 21. November stattfinden. Bisher bekannte Kandidaten sind Gunter Müller (SPD), Martin Gröll (parteilos) und Thomas Fehling (FDP).

Unterdessen ist die Bad Hersfelder CDU noch auf der Suche nach einem eigenen Kandidaten. In der vergangen Woche ist ein aussichtsreicher Bewerber aus „rein familiären Gründen“ abgesprungen, wie Hartmut Ziehn, Vorsitzender des mit der Kandidatenkür beauftragten Siebener-Ausschusses gegenüber unserer Zeitung bestätigt.

Trotzdem ist die CDU weiterhin zuversichtlich, schon bald einen eigenen Kandidaten präsentieren zu können. „Wir suchen jemand, der seine Wurzeln in Hersfeld oder Umgebung hat“, erklärt Ziehn. Es habe bereits eine ganze Reihe von Interessenten für das Amt des Bürgermeisters gegeben. In der nächsten Woche wird sich dem Vernehmen nach ein weiterer Kandidat beim Siebener-Ausschuss vorstellen. (ks/kai)

Kommentare