Auftaktveranstaltung für „Zeitung in der Schule“

Heringen „zischt“ in den Rosenmontag

Mit dem Zeitungsschiff ins Leseland: Pippi Langstrumpf macht sich die Welt, widde, widde – wie sie ihr gefällt... Foto: Struthoff

Heringen. Cowboys, Indianer, Polizisten, Fußballer, Harlekins, Katzen, Pippi Langstrumpf, ja, selbst der Sensenmann – sie alle lesen die Hersfelder Zeitung. Selten war eine Auftaktveranstaltung zum Projekt „Zeitung in der Schule (Zisch)“ so bunt und farbenprächtig wie am gestrigen Rosenmontag.

Die kostümierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 3a und 3b der Georg-August-Zinn-Schule in Heringen hatten passend zum Rosenmontag ein buntes Auftaktprogramm für das medienpädagogische Projekt Zisch gestaltet.

Im Beisein von Jürgen Franz vom Staatlichen Schulamt und den Sponsoren von der Sparkasse und dem Verein „VR Herz und Hand“ der VR-Bank feierten die Schüler und ihre Lehrerinnen Meike Waap und Daniela Kallenbach ein fröhliches Zeitungsfest.

Auftaktveranstaltung für „Zeitung in der Schule“

Insgesamt 31 Schulklassen beteiligen sich bei der neuen Runde des erfolgreichen und beliebten Lese-Förderprojekts unserer Zeitung und des IZOP-Instituts aus Aachen. Erstmals sind neben Grundschulklassen diesmal auch Schüler höherer Klassen dabei. Für 14 Wochen werden die Schülerinnen und Schüler im Unterricht die Hersfelder Zeitung lesen und für spezielle Projekte auswerten.

Außerdem werden die jungen Kolleginnen und Kollegen das Reporterteam der Hersfelder Zeitung verstärken und uns mit selbst recherchierten Geschichten versorgen. (kai)

Kommentare