Vorstandswechsel im Gartenbauverein

Ein Hemd für den neuen Obergärtner

Amtsübergabe: Die scheidende Vorsitzende Petra Alles beglückwünscht ihren Nachfolger Wolfgang Nödler. Foto: nh

Asbach. Die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Asbach trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Herzog. Die erste Vorsitzende Petra Alles dankte bei der Begrüßung den Mitgliedern, die dafür sorgen, dass die Rastanlagen in der Gemarkung Asbach in einem guten Zustand sind.

Bei der anschließenden Neuwahl kandidierte Petra Alles nicht mehr. Die Vorstandswahlen ergaben folgende Ergebnisse: Erster Vorsitzender Wolfgang Nödler, zweiter Vorsitzender Günter Ries. Als Kassenwart wurde Wilfried Bätz bestätigt, ebenso wie seine bisherige Stellvertreterin Elisabeth Karpenstein. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Edith Marx. Als deren Stellvertreterin wurde Anni Egbers gewählt. Siegfried Dziuba und Albert Nitz wurden Beisitzer.

Da Helmut Karpenstein nicht mehr als Fachwart zur Verfügung steht, übernimmt dessen Aufgaben bis auf weiteres Fachwart Hermann Egbers, der für weitere zwei Jahren in dieser Funktion bestätigt wurde.

Für die Position des Wanderwarts wird noch ein Bewerber gesucht, um auch für die Zukunft eine Zusammenarbeit mit dem Hersfelder Wanderverein gewährleisten zu können. Der Gartenbauverein Asbach ist im Rahmen dieser Kooperation zuständig für die Ausschilderung der Wanderwege in der Gemarkung Asbach.

Die Kasse prüfen in den nächsten zwei Jahren Hans Vierheller und Fritz Decker.

Petra Alles ernannte den neuen Vorsitzenden spontan zum „Obergärtner von Asbach, Beiershausen und Kohlhausen“ und überreichte eigens für diese Würde ein T-Shirt mit der Aufschrift „Gartenflüsterer“.

Wolfgang Nödler betonte abschließend die Notwendigkeit, junge Menschen für den Verein zu gewinnen. (red)

Kommentare