Bad Hersfelder Energie-Treff am 6. Mai in der Stadthalle – Thema Solartechnik

Heizungswärme von der Sonne

Bad Hersfeld. Im Rahmen der bundesweit stattfindenden „Woche der Sonne“ findet am 6. Mai der letzte Energie-Treff vor der Sommerpause statt. Der Informationsabend beginnt um 19 Uhr in der Stadthalle, Konferenzraum 3.

Das Thema dieser Veranstaltung ist der Jahreszeit angemessen. Die solare Strahlung der Sonne verstärkt sich, viele Hauseigentümer überlegen sich, wie sie die Wärmeversorgung ihres Hauses für die kommende Kälteperiode optimieren können.

Die Solarthermie bietet hierzu sehr interessante Alternativen. Einerseits haben Hauseigentümer die Möglichkeit, ihr Brauchwasser über die Sonne zu erwärmen.

Diese Anlagen können aber auch dem Heizkessel „noch mehr Arbeit abnehmen“ und die Wohnung gemütlich warm machen.

Gerade wenn man sich überlegt, ob die alte Heizung ihre Dienste geleistet hat und ausgetauscht werden soll, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, eine solarthermische Unterstützung grundsätzlich in Erwägung zu ziehen.

Folgende Fragen werden beim Energie-Treff beantwortet:

• Welche Kollektorarten gibt es?

• Wie speichere ich das von der Sonne erwärmte Wasser?

• Wie kombiniere ich als Hauseigentümer meine Anlage mit meiner Heizung?

• Wann rechnet sich der Einsatz solarthermischer Anlagen?

• Was muss ich beachten, wenn ich Solarthermie im Mehrfamilienhaus einsetzen möchte?

• Wo erhalte ich eine Förderung?

• Wo erhalte ich weiterführende Informationen und Beratung?

Referenten sind der Klimaschutzbeauftragte der Kreisstadt Bad Hersfeld, Guido Spohr, sowie der Energieberater der Verbraucherzentrale Hessen, Hans Werner Ernst aus Friedewald. Spohr informiert über die allgemeinen Rahmenbedingungen und finanziellen Fördermöglichkeiten. Hans-Werner Ernst setzt sich anschaulich mit dem Part der technischen Machbarkeit auseinander.

Kommentare