HZ-Telefonaktion: Heute beantworten Finanzbeamte Fragen zur Rentenbesteuerung

Heißer Draht zu Experten

Cornelia Löw, Heidrun Brenner, Timo Heusner und Olaf Gleim (von links) stehen heute von 9 bis 15 Uhr am Telefon für alle Fragen zum Thema „Steuerpflicht von Renten“ zur Verfügung. Foto: Zacharias

Hersfeld-Rotenburg. Muss ich als Rentner überhaupt eine Einkommensteuererklärung abgeben? Waren Renten nicht schon immer steuerfrei? Wie steht es um die Steuerpflicht, wenn ein Ehepartner eine Beamtenpension bezieht und der andere Rente? Diese und viele andere Fragen beantworten heute vier Experten aus dem Finanzamt Hersfeld-Rotenburg den Leserinnen und Lesern von Hersfelder Zeitung und HNA am Telefon.

Heidrun Brenner und Cornelia Löw aus Rotenburg sowie Olaf Gleim und Timo Heusner aus Bad Hersfeld stehen Rentnerinnen und Rentnern in der Zeit von 9 bis 15 Uhr zu allen Fragen rund um das Thema „Steuerpflicht von Renten“ unter folgenden Rufnummern telefonisch zur Verfügung:

Tel. 06621/933-373 oder

Tel. 06623/ 816-261.

Hintergrund der Aktion: Seit Herbst 2009 übermitteln die Rentenversicherungsträger und Versicherungsunternehmen auf elektronischem Weg die Höhe der Rentenbezüge an die Finanzverwaltung. Das gilt für Renten, die seit 2005 gezahlt werden. Ab Mai, so teilt der Vorsteher des Finanzamtes Frank Drill mit, werden diese Daten durch die Finanzämter ausgewertet – auch im Finanzamt Hersfeld-Rotenburg. Und das könnte für manch einen Rentner eine unliebsame Überraschung zur Folge haben. Wenn er nämlich in der Post eine Aufforderung zur Steuernachzahlung findet.

Die Mehrheit der Rentner, so erklärt Drill, sei allerdings auch weiterhin nicht einkommensteuerpflichtig. Neben einem Grundfreibetrag, der bis zum Jahr 2008 zum Beispiel 7 664 Euro für Alleinstehende und 15 328 Euro für Verheiratete beträgt, und der auf keinen Fall zu versteuern ist, gilt auch noch ein Besteuerungsanteil von rund 50 Prozent auf die Nettorente. Betroffen sind also in erster Linie Menschen, die eine relativ hohe Rente erhalten.

Schwierig wird die Frage, ob Steuerpflicht besteht oder nicht, wenn ein Rentner neben der gesetzlichen auch noch eine Betriebsrente bezieht, wenn er weitere Einnahmequellen hat, zum Beispiel aus Vermietung, oder wenn ein Partner noch erwerbstätig ist. Für genau diese Fragen seien die Experten am Telefon gerüstet und könnten kompetent Auskunft geben, verspricht Drill. Alle Fragen würden selbstverständlich unter Wahrung des Steuergeheimnisses beantwortet.

Von Christine Zacharias

Kommentare