Konzert in Straßburg und neue Mozart-Bach-CD

Lob für Heinrich

Bad Hersfeld. „Ein glanzvoller großer Jubel“ – so übersetzt Erich Zimmermann den Titel der Zeitung „Dernières Nouvelles d’Alsace“ über ein Konzert der Konzertchöre aus Marburg und Frankfurt, des Bad Hersfelder Festspielchores und der Viruosi Brunensis in Straßburg. Dort hatten die Sänger und Musiker unter der Leitung von Siegfried Heinrich die ersten Kantaten des Weihnachtsoratoriums und das Te Deum von Marc-Antoine Charpentier geboten. Voll des Lobes war der französische Kritiker für die Brillanz der Aufführung, die solide Chor- und Orchesterbesetzung, die Erfahrung der Musiker und die untadelige Musikalität der Gesangssolisten.

„Hinreißend“ findet Ernst-Jürgen Dreyer die neue CD mit Konzertmitschnitten von Werken von Bach und Mozart unter der Leitung von Siegfried Heinrich, die jetzt zur Unterstützung der Arbeit des Bach-Hauses in Bad Hersfeld herausgekommen ist. „Diese CD ist eine wunderbare Manifestation Ihres Wirkens“, schreibt Dreyer, ein renommierter Musikkritiker, an Siegfried Heinrich.

Unter anderem sind auf der CD zu hören: Von Johann Sebastian Bach „Wir danken Dir, Gott“ mit dem Frankfurter Bachchor, das Brandenburgische Konzert Nr. III mit dem Hessischen Kammerorchester Frankfurt, Präludium und Fuge G-Dur mit Jens Amend an der Orgel und das Magnificat sowie von Wolfgang Amadeus Mozart die Linzer Sinfonie Nr. 36 mit der Sinfonia Silesia Kattowitz.

Die CD ist zum Preis von 12 Euro erhältlich beim Arbeitskreis für Musik, Nachtigallenstraße 7 in Bad Hersfeld. Sie wird auch beim Neujahrskonzert angeboten. (zac)

Kommentare