Heiderich: Förderung der Festspiele stabil

Berlin. Die Bundesregierung steht auch weiterhin zu den Bad Hersfelder Festspielen. Die Förderung soll mit 126 000 Euro stabil bleiben, teilt Bundestagsabgeordneter Helmut Heiderich mit. Die Förderung sei jetzt im Etatentwurf der Bundesregierung für 2012 verankert.

Heiderich habe sich bei Kulturstaatsminister Bernd Neumann und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) für einen unveränderten Fortbestand der Bundesförderung stark gemacht.

„Ich freue mich, dass die Bundesregierung die kulturpolitische Bedeutung der Bad Hersfelder Festspiele weiterhin würdigt und trotz aller notwendigen Haushaltskonsolidierung wie bisher unterstützt“. Schließlich hätten sich Schauspiel und Oper in der Stiftsruine weit über unsere Region hinaus breite Anerkennung verschafft, so Heiderich.

Den Haushaltsplan der Bundesregierung wird der Deutsche Bundestag in der kommenden Sitzungswoche beraten. Heiderich geht davon aus, dass sowohl das Parlament als auch der Haushaltsausschuss in der sogenannten „Bereinigungssitzung“ dem Vorschlag der Bundesregierung folgen werden. (red)

Kommentare