Notdienste übernehmen heute die Versorgung

Hausärzte streiken: Praxen geschlossen

Hersfeld-Rotenburg. Die Hausärzte in Deutschland streiken am heutigen Mittwoch. Auch im Landkreis bleiben die meisten Praxen der Allgemeinmediziner geschlossen. Die ärztliche Versorgung übernimmt derweil der Notdienst.

Der Hausärzte-Verband hat zum Streik gegen geplante Änderungen im Gesundheitssystem aufgerufen. Nach Auskunft des Bezirksvorsitzenden Dr. Martin Ebel beteiligen sich etwa 70 der 90 niedergelassenen Hausärzte in Hersfeld-Rotenburg an dem Streik. Ob eine bestimmte Praxis geschlossen ist, kann beim jeweiligen Arzt erfragt werden.

Ärtlicher Notdienst

In medizinischen Notfällen können sich Patienten an den ärztlichen Notdienst wenden, der den gleichen Dienst wie an Wochenenden versieht.

Die Notdienst-Rufnummern im Landkreis:

• Bad Hersfeld: Notdienstzentrale für den Altkreis Hersfeld-West, Am Marktplatz, Telefon 0 66 21/7 22 22.

• Rotenburg: Telefon 01805/361 999.

• Bebra/Ronshausen: Telefon 0 66 22/42 727.

• Wildeck/Kleinensee: Praxis Schreiner, Hönebach, Telefon 06678/623.

• Heringen: Dr. Rühlmann, Telefon 0 66 24/62 00.

• Haunetal: Gemeinschaftspraxis Groscurth/Zimmermann/Jetz, Telefon 0 66 73/353.

• Schenklengsfeld/Friedewald/Hohenroda/Philippsthal: Telefon 0180/ 50 11 203.

• Niederaula/Kirchheim/Breitenbach/H.: Telefon 0180/30 11 200.

• Oberaula: Dr. Fabritz, Telefon 0 66 94/455.

• Ersrode/Hainrode: Notarztzentrale Homberg, Telefon 0 56 81/844.

• Eiterfeld/Rasdorf/Mansbach: Bereitschaftsdienst Fulda, Telefon 0661/1 92 92.

Auf Anfrage

Für Sontra, Nentershausen, Cornberg, Alheim und Morschen können Patienten beim Hausarzt den Bereitschaftsdienst erfragen. (mcj)

Kommentare