Angebot der Verbraucherzentrale in Bad Hersfeld

Guter Start für die Energieberatung

Bad Hersfeld. Mit etwa 60 Einzelberatungen ist der Energiestützpunkt der Verbraucherzentrale Hessen in Bad Hersfeld gut gestartet. Dies ist das Fazit nach der Eröffnung des Stützpunktes im Februar 2010.

Waren die Termine in den kalten Monaten Februar bis April stets ausgebucht, so reduzierte sich der Beratungsbedarf erwartungsgemäß in der Zeit von Mai bis September. Seitdem nehmen die Bürgerinnen und Bürger die Beratung wieder verstärkt in Anspruch.

Unabhängige Beratung

Die Energieberater der Verbraucherzentralen versprechen eine kompetente und unabhängige Beratung zu Energieeinsparung und zum Einsatz erneuerbarer Energien bei privaten Wohngebäuden.

In mehr als 70 Gemeinden in Hessen beraten erfahrene Architekten, Ingenieure und Physiker zu allen Fragen rund um den effizienten Energieeinsatz wie zu baulichem Wärmeschutz, Heizungs- und Regelungstechnik, Solarenergie, Stromsparen, Förderprogrammen und allen weiteren Themen des privaten Energieverbrauchs.

Altes Brauhaus

Der Energieberatungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Hessen in Bad Hersfeld befindet sich im Haus der Begegnung (Altes Brauhaus) am Kirchplatz 9. Beratungen finden jeden Donnerstag in der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr statt. Termine vergibt Guido Spohr, Klimaschutzbeauftragter der Stadt Bad Hersfeld unter Telefon 0 66 21/1 66 17.

Weitere Stützpunkte befinden sich in Heringen, Alheim, Haunetal, Schenklengsfeld und Niederaula. (red)

Kontakt: Den nächstgelegenen Beratungsstützpunkt mit Adresse und Telefonnummer erfahren Verbraucher auch unter www.verbraucher.de oder telefonisch unter 0180 5 972010 (0,14 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunk maximal 0,42 Euro pro Minute).

Kommentare