Sozialminister in Bad Hersfeld – Arbeitsschutz geprüft

Grüttner redet mit Amazon Tacheles

Stefan Grüttner

Bad Hersfeld. Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) hat am Donnerstagabend in Bad Hersfeld mit Verantwortlichen von Amazon gesprochen. Er reagierte damit auf die Vorwürfe, die der Hessische Rundfunk in einer Fernsehreportage gegen das Internetkaufhaus erhoben hatte – wir berichteten.

Bereits unmittelbar nach der Ausstrahlung habe sich das Ministerium vor Ort ein Bild über den Arbeitsschutz bei dem Unternehmen gemacht, heißt es in einer Pressemeldung. In einem weiteren Schritt habe nun der Sozialminister auf der Grundlage der so gewonnenen Erkenntnisse mit der Führung von Amazon „ein langes sowie offenes und deutliches Gespräch geführt“.

Er soll dabei unmissverständlich klar gemacht haben, „dass die Fehler und Missstände jetzt sehr schnell abzustellen sind“, teilt das Ministerium mit. Über die Ergebnisse der Arbeitsschutzüberprüfung wollte das Ministerium keine Aussagen machen.

Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte Amazon, dass das Gespräch mit Grüttner stattgefunden hat. Über den Inhalt sowie die bei der Arbeitsschutzüberprüfung monierten Fehler und Missstände wollte sich das Unternehmen aber nicht äußern. (kai)

Kommentare