„Olpe-Hattenbach ist ökonomisch nicht vertretbar“

Grüne begrüßen Aus für Autobahn

Hersfeld-Rotenburg. Die Grünen im Kreis Hersfeld-Rotenburg freuen sich darüber, dass es keine Autobahnverbindung zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Olpe geben wird. Wirtschaftsminister Dieter Posch hatte diese Entscheidung in der vergangenen Woche bekanntgegeben und dafür harsche Kritik aus den Reihen der Wirtschaft in unserer Region erhalten (HZ berichte).

Die Grünen indes fühlen sich in ihrer langjährigen Auffassung bestätigt, dass eine solche Autobahnverbindung „weder ökologisch noch ökonomisch vertretbar ist, auch nicht als vierspurige Mogelpackung mit dem Namen Bundesstraße“. Das erklärte Jörg Althoff von der Grünen Kreistagsfraktion. Besonders freue ihn, dass ausgerechnet der FDP-Wirtschaftsminister die angeblich neue Erkenntnis „Verkehrsaufkommen zu gering – Kosten zu hoch“ verkündet habe.

Unverständlich sei für die Grünen die bedauernde Reaktion des Landrates Dr. Schmidt auf das „Autobahn-Aus“. Jeder Euro, den die Bundes- und Landesregierung in überflüssige Neubauprojekte von Straßen und Flughäfen stecken, fehlt letztendlich den Kommunen.

Das Aus für die Autobahn dürfte heute auch Hauptthema beim Empfang der nordhessischen Wirtschaft in Bad Hersfeld sein. Ministerpräsident Koch, Wirtschaftsminister Posch, IHK-Präsident Viessmann und Handwerkschef Gringel nehmen neben andern in der Stadthalle daran teil. (kai)

Kommentare