Bad Hersfelder Festspiele 2011: Intendant Freytag begrüßte erste Ensemblemitglieder

Großes Hallo in der Kantine

Intendant Holk Freytag (Mitte stehend) hieß bereits gestern einen Teil des Festspielensembles willkommen, darunter auch Helen Schneider (am Tisch sitzend links), die im Musical „Sunset Boulevard“ die Hauptrolle spielen wird. Fotos: Schönholtz

Bad Hersfeld. Die offizielle Begrüßung des Ensembles für die Bad Hersfelder Festspiele 2011 findet erst am kommenden Montag in der Stiftsruine statt. Doch schon gestern gab es in der Festspielkantine ein großes Hallo unter zahlreichen Mitwirkenden der Musicalproduktion „Sunset Boulevard“ und des Familienstücks „Das Dschungelbuch“, die mit ihren Proben bereits begonnen haben.

Festspielintendant Holk Freytag, der nach erst kürzlich überstandener Bypass-Operation schon wieder Festspielstimmung verbreitete, hieß unter den Darstellern bekannte Größen wie Helen Schneider, Kristin Hölck, Markus Gertken, Maaike Schuurmans und Stefan Reck willkommen, aber auch neue Festspielgesichter wie Helmut Baumann, Rasmus Borkowski und Wietske van Tongeren.

Einige von ihnen kannten sich bereits aus vergangenen Festspieljahren oder von anderen Theatern, so dass Bussis und herzliche Umarmungen an der Tagesordnung waren.

„Sunset Boulevard“-Regisseur Gil Mehmert fiel beim Anblick der Spielstätte Stiftsruine als erstes die Bezeichnung „fett“ ein – allerdings mit dem Unterton des Respekts. Aus Zuschauerperspektive war ihm die riesige Bühne schon bekannt. Als Arbeitsstätte wird ers sie erst noch kennenlernen. Allerdings: Mehmer hat schon bei den Wormser Festspielen in vergleichbaren Dimensionen bearbeitet.

Die Ensemble-Begrüßung am 16. Mai durch Intendant und Bürgermeister ist öffentlich. Sie beginnt um elf Uhr in der Stiftsruine.

Eröffnet werden die 61. Bad hersfelder Festspiele am Freitag, 17. Juni.

Von Karl Schönholtz

Kommentare