Mitarbeiter griffen schnell ein

Großeinsatz im Kurpark: Zimmerbrand im Ambiente

+

Zu einem Zimmerbrand in der Residenz Ambiente im Kurpark ist die Hersfelder Feuerwehr am Freitag gegen 14.15 Uhr gerufen worden und vorsorglich mit einem Großaufgebot ausgerückt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand in der Wohnung eines Bewohners aber schon gelöscht. Die Brandschützer müssten nur noch Lüftungsarbeiten vornehmen. Der Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Auch drei weitere Bewohner sollen vorsorglich zur Beobachtung ins Klinikum gekommen sein.

Laut Polizeibericht soll der Bewohner in seinem Zimmer geraucht haben. Dem beherzten Eingreifen der Mitarbeiter sei es zu verdanken, dass nicht mehr passierte, sagte die Feuerwehr. Insgesamt waren 55 Einsatzkräfte inklusive Sanitäter vor Ort. Die Zufahrt zum Kurpark war kurzzeitig gesperrt. 

Über die Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt. Das betroffene Zimmer ist vorerst nicht bewohnbar, teilte die Feuerwehr mit. (nm)

Kommentare