Großeinsatz der Feuerwehr für überhitzten Topf

Ein überhitzter Topf löste gestern Nachmittag einen Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld aus. Gegen 14.30 Uhr war der Leitstelle ein vermuteter Wohnungsbrand in der Jenaer Straße gemeldet worden. Wenige Minuten später waren die Einsatzkräfte mit zahlreichen Fahrzeugen und unterstützt von Notarzt und Rettungsdienst vor Ort, wo sie jedoch bald Entwarnung geben konnten. Ursache des Alarms war ein auf dem Herd vergessener Kochtopf. Den zogen die Feuerwehrleute von der Platte, lüfteten die Wohnung mit einem großen Ventilator (unser Bild) gründlich durch und rückten 20 Minuten später wieder ab. Foto: Zacharias

Kommentare