VDI ehrt Maschinenbauunternehmen

Grenzebach erhält Innovations-Preis

Bad Hersfeld/Hamlar. Das Unternehmen Grenzebach Maschinenbau GmbH ist mit dem VDI-Innovations-Preis 2011 ausgezeichnet worden. Seit 2005 vergibt der Verband Deutscher Ingenieure (VDI) den Innovationspreis für Wertanalyse.

Der VDI ehrt damit Unternehmen, die mit Fachwissen, abteilungsübergreifender Zusammenarbeit, Mut und systematischer Vorgehensweise bei der Wertanalyse einen besonderen Fortschritt ihrer Produkte erreichen konnten.

Dabei beurteilen die Preisrichter die Erhöhung von Funktionalität und Kundennutzen und gleichzeitig die Durchleuchtung und Senkung der Herstellerkosten.

„Wir haben uns mit einem interdisziplinären Ansatz die komplette Produktentstehung einer Fertigungslinie für Floatglas (Spezialglas für Fenster, Autoscheiben und Spiegel) angesehen. Dann haben wir mit allen beteiligten Bereichen in der Gruppe bisherige Denkmuster verlassen, um diese Linien für zukünftige internationale Anforderungen marktgerecht und effizienter gestalten zu können“, erklärt Christian Herfert, Hauptabteilungsleiter bei Grenzebach und zuständig für das Wertanalyse-Team. Durch diesen ganzheitlichen Blick sei es gelungen, die Funktionalität der Anlagen zu optimieren und Verbesserungen im Gesamtablauf zu schaffen.

Dr. Marc Pauwels, Vorsitzender des Fachbereichs Wertanalyse des VDI, betonte, dass mit dem Innovationspreis 2011 ein Projekt ausge-zeichnet wurde, das „auf beispielhafte Weise vor Augen führt, wie mit Wertanalyse die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens mit Blick auf die gesamte Wertschöpfungskette, beginnend mit der strategischen Produktplanung über die Produktgestaltung bis hin zur Produktherstellung und -ablösung, gesichert werden kann.“ (red)

Kommentare