Tänze und Seemanslieder beim Sommerfest

Glitzer und Gesang in der Dippelmühle

Kleine Tänzer ganz groß: Die „Glitzerheinzels“ bekamen beim Sommerfest in der Dippelmühle viel Applaus. Foto: nh

Bad Hersfeld. Auf dem Sommerfest in der Dippelmühle war richtig was los. Obwohl es bei der Begrüßung ganz plötzlich anfing zu regnen und die meisten Besucher ins Haus flüchteten, konnte direkt nach den Begrüßungsworten von Bürgermeister Thomas Fehling, der sich in seiner Rede für das Wetter verantwortlich fühlte, sofort nach Plan A – also draußen – weitergefeiert werden.

Für alle Generationen wurde etwas geboten. Die „Glitzerheinzels“ aus der Krippe und die 18-jährige Charlene kamen mit ihren Tänzen in Glitzergewändern gut an und bekamen viel Applaus. Auch der Shanty-Chor trug mit seinen Seemannsliedern zur guten Laune bei und lud ein zum Tanzen und Schunkeln. In der Kinder-Ecke konnten sich die jüngsten Besucher von Schülerinnen der Gesamtschule Geistal mit Schminke, Kreide, Riesenseifenblasen und Jongliertellern bespaßen lassen.

Der Wagen des DRK hatte auch einen Einsatz: Groß und Klein durften das Innenleben des Autos besichtigen und informierten sich über die Arbeit der Mitarbeiter.

Der Erfolg des Festes machte sich auch dadurch bemerkbar, dass am Ende alle von Ehrenamtlichen gebackenen Kuchen sowie Salate und Würstchen restlos verspeist waren. Ein rundum gelungenes Fest, so die Bilanz der Veranstalter, die sich bei allen ehrenamtlich Beteiligten bedanken. (red/nm)

Kommentare