HZ-Karussell-Oscar 2012 geht an das Bellevue der Familie Bruch – Riesenandrang bei der Freiverlosung

Glanz und Gloria fürs Riesenrad

Ein Feuerwerk an Zustimmung erhielt das Riesenrad Bellevue bei der unangefochtenen Entscheidung für den HZ-Karussell-Oscar 2012. Die eindrucksvolle Aufnahme sendete uns Leser Torsten Wiegand zu, der das schöne Motiv am Sonntagabend vergangener Woche nach der Festrede in der Stiftsruine digital festhielt. Foto: Torsten Wiegand

Bad Hersfeld. Dass es heiß und innig geliebt wird von der Lollsgemeinde, das wunderschöne Bellevue-Riesenrad im Jugendstil-Design, das wird niemanden wundern. Wie sehr, das macht die diesjährige Leserentscheidung zur Vergabe des Karussell-Oscars zum Lullusfest 2012 deutlich, der in Form einer wertvollen Spieluhr gemeinsam von der Hersfelder Zeitung und der Kreisstadt Bad Hersfeld vergeben wird: 69 (!) Prozent aller abgegebenen Stimmen wurden für das Riesenrad der Düsseldorfer Familie Bruch eingereicht.

Im Rahmen der Freiverlosung auf dem Linggplatz überreichte gestern Abend HZ-Geschäftsführer Markus Pfromm die edle Trophäe an Richard Krolzig mit den launigen Worten: „Es muss wunderbar sein, wenn man mit seinem Geschäft Träume erfüllen und die Menschen dem 7. Himmel ein Stück näher bringen kann.“

Auf Platz zwei der Lesergunst kam die wohl lustigste Baustelle der Welt, das Unterhaltungsgeschäft „Krumm & Schief“. Und zwar äußerst dicht gefolgt von der spektakulären Überkopfschaukel „Intoxx“.

Die Jury-Teilnahme in Form einer Posteinsendung oder per E-Mail-Abstimmung als Leserin oder Leser der Hersfelder Zeitung hatte auch in diesem Jahr einen sehr attraktiven Anreiz. Es gab eine Reise für zwei Personen zum Münchener Oktoberfest 2013 inklusive Hotelaufenthalt und exklusivem Programm zu gewinnen. Unter allen Einsendungen wurde Carsten Faust aus Schenklengsfeld gezogen. Mit Spannung wurde dann die Ziehung der Gewinner der Freiverlosung erwartet. Glücksfee Karolina Genau aus Mecklar assistierte dabei. Der Hauptpreis, ein Mercedes der A-Klasse im Wert von 30 000 Euro, der von der Firma Schade, den Schaustellern und dem Kreisanzeiger gesponsert wurde, ging an den 27-jährigen Stefan Fohr aus Hauneck.

Mit einem Elektro-Fahrrad im Wert von 3000 Euro, das Fahrrad Riebold und die Stadtwerke zur Verfügung stellten, radelt künftig Christina Lichtenwald aus Sorga.

Über eine Grillstation im Wert von 500 Euro, die von der Sparkasse gestiftet wurde, freut sich Pascal Hoffmann aus Bad Hersfeld. Zwei Euro pro Kilo Körpergewicht hat Kevin Stone aus Bad Hersfeld gewonnen, der mit etwas fremder Hilfe 100 Kilo auf die Waage brachte. Das Geld stammt aus der Kasse der Schausteller.

Einen IPod im Wert von 119 Euro, den Allkauf gesponsert hat, gewann Andrea Wichmann aus Ludwigsau. (red)

Kommentare