Gänserätsel: Mit Glück und gutem Gedächtnis erraten HZ-Leser ihren Festtagsbraten

Die Gewinner stehen fest

Annemarie Seeliger und Emily Spanel (von links) ziehen die Gewinner des HZ-Gänserätsels aus einem Umschlag mit den richtigen Einsendungen. Foto: Maaz

Bad Hersfeld. Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche HZ-Leser am Weihnachts-Preisausschreiben unserer Zeitung beteiligt.

Es galt dabei zunächst, dem jeweiligen, in den vergangenen Monaten in der HZ erschienenen Foto die korrekte Bildunterschrift zuzuordnen. So ergab sich die richtige Lösung 1b, 2b, 3a, 4a, 5c, 6a, 7c, 8b, 9a, 10b, 11c, 12b. Wer jetzt noch das Kreuzworträtsel knackte – die Lösung lautete „Ihre HZ online oder Print immer aktuell“ – konnte sich gute Chancen ausrechnen, einen der attraktiven Preise zu ergattern. Aufgrund der Flut an richtigen Einsendungen, die das Redaktionssekretariat erreichte, musste letzten Endes aber das Los entscheiden.

Die Hauptpreise, je ein Geschenkkorb mit einem tegut-Gutschein im Gegenwert eines Festtagsbratens gehen an: Frau Janina Sitzmann aus Hohenroda und Frau Christa Krotzky aus Kirchheim. Die beiden Gewinnerinnen werden noch einmal telefonisch benachrichtigt und dürfen ihre Preise bei einem Fototermin im Redaktionsgebäude der Hersfelder Zeitung, Gutenbergstraße 1 in Bad Hersfeld entgegennehmen.

Je einen tegut-Gutschein haben gewonnen: Karl-Heinz Feik aus Heringen-Herfa, Niklas Bein aus Schenklengsfeld, Monika Händler aus Schenklengsfeld, Cornelia Ziehn aus Hauneck, Ingrid Hehl aus Hauneck, Marianne Steimar aus Bad Hersfeld, Teresa Wettlaufer aus Kirchheim, Hildegard Käberich aus Neuenstein, Rosemarie Fischer aus Bad Hersfeld-Kathus, Norbert Höck aus Bad Hersfeld, Jörg Wolf aus Friedewald-Hillartshausen, Aron Schmidt aus Kirchheim, Jörg Goßmann aus Ludwigsau-Meckbach, Achim Jungkunz aus Schenklengsfeld, Willi Hedderich aus Bad Hersfeld, Walter Grenzebach aus Schenklengsfeld, Heinz Vöckel aus Ludwigsau-Mecklar sowie Sabine Wolf aus Friedewald. (esp)

Kommentare