Feier der Kreishandwerkerschaft in Lehrbaustelle

83 Gesellen haben ihre Lehre bestanden

Ausgezeichnet: Kreishandwerksmeister Klaus Stöcker (links) übergab zusammen mit Geschäftsführer Dirk Bohn und Sparkassendirektor Gerhard Heß (von rechts) die Handwerkspreise der Sparkassenstiftung an erfolgreiche Absolventen. Foto: Vöckel

BEBRA. Kreishandwerksmeister Klaus Stöcker hat 83 Gesellen aus der Bindung des Lehrvertrages entlassen. Zugleich begrüßte er die erfolgreichen Prüflinge in der Freistellungsfeier in der Lehrbaustelle in Bebra als neue Mitarbeiter im Kreis der Handwerksgesellen.

Bei dem traditionellen Festakt in Anlehnung an alte Handwerksbräuche erhielten die neuen Gesellen ein Geschenk der Kreishandwerkerschaft: ein T-Shirt mit der Aufschrift „Ich bin Handwerker, ich kann das“. „Dieser Schriftzug soll verdeutlichen: Ich habe was gelernt und ich kann was“, sagte Kreishandwerksmeister Klaus Stöcker in seiner Festansprache. Damit soll auch auf die Leistungsfähigkeit des Handwerks hingewiesen werden, das sich als die „Wirtschaftsmacht von nebenan“ in ihrer Imagekampagne präsentiert.

Die Prüfungsbesten zeichnete Kreishandwerksmeister Klaus Stöcker zusammen mit Geschäftsführer Dirk Bohn von der Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg und Cornelia Mündel-Wirz von der Handwerkskammer Kassel aus: Andreas Wagner aus Geisa (Tiefbaufacharbeiter), Thomas Heyer aus Bad Hersfeld (Straßenbauer), Sebastian Zülch aus Rotenburg (Tischler), Natascha Reidt aus Niederaula (Maler und Lackierer), Patrick Brehm aus Haunetal (Beton- und Stahlbetonbauer), Maurice Orth aus Kirchheim (Maurer) und Lidia Ewald aus Kirchheim (Friseure).

Zudem übergab Direktor Gerhard Heß von der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg die Handwerkspreise der Sparkassenstiftung an erfolgreiche Absolventen. Das waren neben den Prüfungsbesten Andreas Wagner, Thomas Heyer, Sebastian Zülch, Natascha Reidt, Patrick Brehm und Maurice Orth noch der Kraftfahrzeugmechatroniker Moritz Kimpel (Bad Hersfeld) und der Metallbauer Marcel Müller. (zvk)

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Thema lesen Sie in der Mittwochausgabe unserer Zeitung.

Kommentare