Polizei gibt Tipps, worauf Motorrad- und Radfahrer im Verkehr zu achten haben

Gefährlicher Saisonstart

Sind die Maschinen sicher? Die Polizei bei einer Kontrolle voriges Jahr im April am Fuße des Stocks, von links Klaus Wittich, Manfred Fehr, Thomas Baumann Günter Baumgardt, Uwe Zenner. Vorn Polizist Michael Grohmann und Fahrer Reinhold Kuchenbäcker. Wegen der bisher kühlen Witterung fanden in diesem Jahr noch keine speziellen Kontrollen statt. Archivfoto: Gottbehüt

Hersfeld-Rotenburg. An den ersten warmen Tagen des Jahres wagen sich wieder viele Motorradfahrer auf die Straßen. Besonders am Anfang der Saison häufen sich leider Jahr für Jahr die Verkehrsunfälle, an denen Zweiradfahrer in irgendeiner Form beteiligt sind, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch.

Ursächlich für die Unfälle seien einerseits oft Fahrfehler von Motorradfahrern, die noch ungeübt in die neue Saison starten und ihre Fähigkeiten überschätzen. Sehr häufig seien es aber auch die Fehler anderer Verkehrsteilnehmer, die zu Unfällen mit Zweirädern führen.

Die Polizei im Kreis Hersfeld-Rotenburg kontrolliert jedes Jahr zu Saisonbeginn verstärkt die Geschwindigkeit und auch die Fahrzeuge, besonders auf den beliebten Strecken wie zum Beispiel die am Stock, die Kreisstraße durch den Wald zwischen Ludwigsau und Rotenburg. Kontrolliert wird auch im Zuge der Aktion Sichere Landstraße 2012. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, folgende Tipps zu beachten:

Für Motorradfahrer gilt:

• Die Fahrfertigkeiten müssen erst wieder antrainiert werden, also – und nicht nur zu Saisonbeginn – vorsichtig und defensiv fahren.

• Die Fahrweise dem Fahrbahnzustand anpassen (Schmutz, Schienen, verschlissene Fahrbahnbeläge, insbesondere frostbedingte Schlaglöcher).

• Nur ein technisch einwandfreies Motorrad fahren.

• Geeignete Kleidung und ein geprüfter Helm sind Pflichtprogramm.

Für Fahrradfahrer gilt:

• Stets am rechten äußeren Fahrbahnrand fahren und vorhandene Radwege nutzen.

• Ein Fahrradhelm sollte für alle Radfahrer selbstverständlich sein.

• Nur mit einem verkehrssicheren Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen. Beleuchtung, Bremsen und Klingel kommen eine besondere Bedeutung zu.

Für die übrigen Verkehrsteilnehmer gilt: • Auf Zweiräder im Straßenverkehr einstellen.

• Geschwindigkeiten richtig einschätzen.

• Ein Schulterblick kann Zweiradfahrer retten.

• Abstand halten, insbesondere den Seitenabstand zu Radfahrern beachten. (use/akl/ank)

Kommentare