In Kathus laufen die Vorbereitungen für die große Prunksitzung am 22. Februar

Gaudi mit den Seulingskometen

Die Vorbereitungen der Seulingskometen laufen mit (stehend von links) Christin Messerschmidt, Katja Bock, Thorsten Apel, Evelyn Mähler, Harald Gutwein, Sandra Eidam, Sylvia Kimmel, Nadja Richter und (knieend von links) Anke Baumgardt und Sandra Barth auf vollen Touren. Foto: Roth

Kathus. Im Stadtteil Kathus laufen die Vorbereitungen für die Karnevals-Kampagne 2014 unter dem Motto „Der KKV fährt um die Welt und macht Halt, wo’s ihm gefällt“ auf Hochtouren. Besonders die Showtänze bedürfen sorgfältiger Vorbereitung.

Bereits seit über 20 Jahren treten die Seulingskometen im Programm auf. Von den Gründungsmitgliedern ist nur noch Sandra Barth dabei. Bis vor zwei Jahren leitete die aktive Tänzerin Evelyn Mähler das Training, das immer schon im September beginnt. In den ersten Jahren traten nur Tänzerinnen auf.

Als schließlich aber auch tänzerisch-akrobatische Aktionen mit Hebefiguren eingebaut wurden, waren starke Männer gefragt. Zunächst übernahmen Thomas Kimmel und Hartmut Pötsch diesen Part. In der Zwischenzeit wurden sie von Thorsten Apel und Harald Gutwein abgelöst. „Wir wollten uns mit dem Namen von den anderen Gruppen abheben. Und da lag der Seulingswald nicht weit entfernt,“ erklärt Evelyn Mähler die Namensgebung. „Und da uns auf dem Heimweg oft die Sterne leuchteten, war es bis zu den Kometen nicht mehr weit,“ ergänzt Sandra Barth lachend.

In diesem Jahr steht die Vorführung der Gruppe unter der Überschrift „Seulingswälder Alpengaudi“. Was sich dahinter verbirgt, wird noch nicht verraten.

Wer mehr erfahren will, muss sich Eintrittskarten beim Vorverkauf am Samstag, 8. Februar, von 15 bis 16 Uhr im Kathuser „Haus an der Linde“ besorgen. Alle Karteninhaber haben dann bei der Prunksitzung am Samstag, 22. Februar, einen nummerierten Sitzplatz in der Solztalhalle sicher. Los geht es um 19.33 Uhr. Einen Tag später findet ab 15.11 Uhr der Kinderfasching statt. (rt)

Kommentare