Mobile Brandsimulationsanlage steht zurzeit auf dem Hof der Feuerwache

Ganz heiße Ausbildung

Einblick: Acht Brandstellen warten in der mobilen Brandsimulationsanlage auf die Atemschutzträger. Bei ihrer Löscharbeit sind sie von außen gut zu sehen. Fotos: Manns

Bad Hersfeld. Der „Fire-Dragon“, die mobile Brandsimulationsanlage der Lübecker Firma Dräger, ist wieder auf Ausbildungstour durch Hessen. In dieser Woche macht die Übungsanlage Station auf dem Hof der Feuerwache in Bad Hersfeld. Das Ausbildungskonzept wurde von der Firma Dräger in Zusammenarbeit mit der hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel und dem Regierungspräsidium Gießen entwickelt.

Ziel dieser sogenannten Heißausbildung ist es, dem Atemschutzgeräteträger eine realitätsnahe Ausbildung zu ermöglichen.

Realitätsnahes Training

Die Anlage selbst besteht aus drei Räumen und hat eine Gesamtfläche von etwa 28 Quadratmetern. Mit insgesamt acht Brandstellen, inklusive einer Simulation für Rauchdurchzündung, dem sogenannten „Flashover“, bietet der „Fire-Dragon“ optimale Bedingungen für ein realitätsnahes Training. Die Feuerwehrleute absolvieren ihre Ausbildung unter kontrollierbaren, reproduzierbaren und sicheren Bedingungen. In einem zentralen Überwachungsraum laufen alle Fäden der Überwachungstechnik zusammen. Alle Übungen werden theoretisch vorbereitet und nach dem Training folgt sofort die Nachbereitung für die Atemschutzträger.

Diese Kombination aus Theorie und Praxis sorgt für eine bestmögliche Ausbildung. Durch die Auswertung lassen sich Defizite feststellen und so die Grundlagen für ein eventuelles Folgeprojekt ermitteln.

In Bad Hersfeld werden in dieser Woche 324 angemeldete Atemschutzgeräteträger aus dem ganzen Kreis die Anlage durchlaufen. Geleitet werden die Übungen von drei Kreisausbildern für Atemschutzgeräteträger. Für eventuelle Notfälle steht immer ein Rettungsassistent zur Ersten Hilfe bereit.

Weil die Teilnehmer beim „heißen“ Durchgang unter der schweren „Schutzkleidung“ viel schwitzen, müssen diese nach der Übung, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen, mindestens eine Flasche Mineralwasser trinken.

Die hessische Ausbildungstour läuft bereits seit Dezember 2011, führt durch 33 Standorte und ist noch bis zum kommenden Samstag in Bad Hersfeld. 

Von Gerhard Manns

Kommentare