Sportreporter löst Wette ein: Unterrichtsstunde für Klasse der Gesamtschule Obersberg

Fußball mit Fachmann

Weil sie an den Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen Ghana glaubten, gewannen sie eine Stunde Unterricht mit einem Sportjournalisten: Die Klasse G9A der Gesamtschule Obersberg mit Fußballreporter Carsten Schellhorn. Foto: Poppe

Bad Hersfeld. Als Jens Junek in dieser Woche zur Arbeit an die Gesamtschule Obersberg fährt, schaltet er das Radio an. Der Lehrer für Deutsch und Sport ärgert sich gewaltig. Keiner der Hörer, die beim Sender hr1 anrufen und ihre Vorhersage für das WM-Spiel Deutschland gegen Ghana abgeben, traut Jogis Jungs den Sieg zu. „Da wollte ich wissen, wie meine Schüler darüber denken!“ Die Klasse G9A ist sich schnell einig. „Das können wir so nicht stehen lassen“, finden die Jungen und Mädchen. Sie rufen per Handy beim Sender an und kurz darauf wird ihr ohrenbetäubender Jubel zur Motivation von Jogis Jungs hessenweit übertragen. Da ihre Euphorie andere Hörer zu optimistischen Kommentaren ermutigte, schlossen Sender und Klasse eine Wette: Gewinnt Deutschland gegen das afrikanische Land, schenkt der hr1 ihnen eine Deutschstunde mit einem Fußballreporter.

Dem Tor von Mesut Özil ist es zu verdanken, dass die Schülerinnen und Schüler hr1-Sportreporter Carsten Schellhorn mit einer schwarz-rot-goldenen Laola-Welle im Klassenzimmer begrüßen. Eine Stunde lang erzählt er von seiner Arbeit bei Rundfunk und Fernsehen: „Das Tollste an meinem Beruf ist, dass ich mit Fußballtrikot zur Arbeit kommendarf!“

Natürlich nutzten die Schüler die Chance, um mit dem Fachmann über die Weltmeisterschaft zu fachsimpeln und überraschten den Reporter mit ihrem Wissen. Für das Spiel Deutschland gegen England haben sie daher auch seine Prognose parat: „Wir gewinnen!“, sind sie sich sicher.

Von Stefanie Poppe

Kommentare