Irische Tänzer boten beeindruckende Tanzshow in der Bad Hersfelder Stadthalle

Füße wirbeln übers Parkett

„The Spirit of Ireland“: Mit Tanz und Musik ließen die Akteure der Tanzshow den Geist von Irland über die Bühne wehen und faszinierten ihr Publikum mit rasend schnellen Tänzen, gefühlvollen Liedern und leidenschaftlicher Musik. Foto: Julia Hess

Bad Hersfeld. Mit schnellen Schritten, viel Nebel, bunten Lichtern und aufwändigen Kostümen lieferte die Produktion „The Spirit of Ireland“ am Dienstagabend eine Show, bei der auch die Zuschauer ihre Beine nicht ruhig halten konnten.

Mit irischer Live–Musik und Stepptänzen begeisterten fünf Musiker, eine Sängerin und acht Tänzerinnen und Tänzer die Zuschauer in der Stadthalle Hersfeld. Die Gruppe aus Irland tritt in ganz Europa auf und präsentiert die Show des Produzenten Michael Carr.

In der Show wurden verschiedene Elemente Irlands präsentiert, sowohl Traditionen des Stepptanzes als auch typische Musikstücke.

Es war beeindruckend zu sehen, wie temporeich die Tänzer ihre Beine und Füße bewegten. Bei den verschiedenen Steppperformances konnte man die einzelnen Schritte kaum nachverfolgen. Oft sah man durch die hohen Sprünge nur noch die Füße in der Luft zappeln. Die Professionalität der Tänzer zeigte sich in ihren synchronen Choreographien und der eingebauten Akrobatik.

Gespielte Provokationen

Ebenso waren die Musiker ständig präsent: Entweder als Begleitung für die Tänzer oder für die Sängerin oder auch als Solokünstler mit eigenen Stücken. Besonders gelungen war der Solo–Auftritt des Trommlers. Ein Tänzer trat während seiner Vorführung zu ihm auf die Bühne und durch gespielte Provokationen entwickelte sich die Szene zu einem Wettkampf zwischen Trommel– und Steppkünsten, bei dem keiner verlierte oder gewann.

Das Publikum war begeistert und ließ sich gerne vom Geist Irlands zum Staunen und Lachen mitreißen.

Von Julia Hess

Kommentare