Bad Hersfeld beteiligt sich an der Aktion „Stadtradeln“ – Start am 8. September

Fürs Rad und das Klima

Drei Hersfelder Stadtradler: Guido Spohr, städtischer Klimaschutzbeauftragter sowie die beiden ADFC-Vertreter Michael Landow und Martin Engel (von links) werben für das dreiwöchige Veranstaltungsprogramm rund ums Fahrrad. Foto: Schönholtz

Bad Hersfeld. Drei Ziele hat die bundesweite Aktion „Stadtradeln“, an der sich neben vielen anderen Kommunen auch die Stadt Bad Hersfeld beteiligt: Sie will das Thema Fahrradfahren in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken, sie will dem Klimaschutz dienen, und es geht nicht zuletzt ums Mitmachen und um Gemeinsamkeit.

„Das passt gut zur Mitmachstadt Bad Hersfeld,“ sagt der städtische Klimaschutzbeauftragte Guido Spohr und verweist auf das von Bürgermeister Thomas Fehling initiierte Bürger-Engagement in anderen Bereichen. Fehling hat in diesem Sinne auch die Schirmherrschaft fürs „Stadtradeln“ übernommen.

Partner der Stadt ist der Fahrrad-Club ADFC. Martin Engel, stellvertretender Kreisvorsitzender Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder, will beispielsweise mit einer Ausstellung im Hersfelder Museum nicht nur Geschichtliches zeigen, sondern auch die aktuelle Situation bei den Radwegen darstellen und Anlaufstelle für Anregungen oder Kritik sein.

Das dreiwöchige Veranstaltungsprogramm, das mit einer Vielzahl von Radtouren, Erkundungen und Vorführungen aufwartet, verfolgt eine gemeinsame Idee: Alle Teilnehmer sollen möglichst viele Kilometer sammeln – egal ob privat oder beruflich. Mitmachen kann jedermann nach Anmeldung übers Internet oder beim Klimaschutzbeauftragten. Guido Spohr hat dafür die Messlatte gleich recht hoch gelegt: „Wir wollen es einmal rund um den Erdball schaffen, also gut 40 000 Kilometer.“

Pkw einmotten

Der offizielle Auftakt findet am Samstag, 8. September, um neun Uhr auf dem Linggplatz statt. Dort wird zunächst der Pkw eines Prominenten für die nächsten drei Wochen symbolisch eingemottet, ehe die Radtour zur 1200-Jahrfeier nach Lauterbach beginnt. Hier sind Streckenlängen von acht, 24, 48 oder 92 Kilometer möglich. Bereits am nächsten Tag geht es mit einer geführten Radtour anlässlich des Denkmaltages weiter.

Alle Termine stehen in einem extra aufgelegten Flyer, der in der Tourist-Information am Markt sowie im e-Punkt im Stadthaus ausliegt.

Termine Anmeldung fürs Kilometersammeln über www.stadtradeln.de oder per E-Mail an spohr@stadtwerke-hef.de 

Von Karl Schönholtz

Kommentare